Brasilien Buch

Buch Brasilien

Belletristik aus und über Brasilien. Der neugierige Brasilianer Wolfgang Kunath. Sichern Sie sich ein signiertes Exemplar von "Brazil - Highlights of the North" inklusive DVD! Es ist riesengroß, reich und will die neue Supermacht sein. Auf bücher: de kaufen Sie dieses Buch portofrei:

Das beste Buch über Brasilien

Dazu gehört auch die "Anleitung für Brasilien", die im Monat Juli in die Länderreihe aufgenommen wurde. Wie Flip-Flops und Flieger die Ökonomie unterstützen und wie Oscar Niemeyer zum Meister der Bögen wurde. Nachdem Sie die Gebrauchsanleitung gelesen haben, wollen Sie nur noch eines tun: sie auftragen. "Das, was in Brasilien geschieht, kann niemanden in Europa unberührt lassen", meint der Schriftsteller in seinem Geleitwort, "was ein weiterer Grund ist, warum wir uns für das Vaterland und seine Kulturen ungeachtet seiner natürlichen Schönheiten begeistern sollten.

"Das Buch von Herrn Kern ist ein guter Anfang, um mehr über Brasilien zu lernen. Unter anderem erläutert er, wie brutal und gewalttätig der brasilianische Alltagsstress werden konnte oder wie die Wehmut zum Samba kam. Zum Beispiel, dass ein brasilianischer Beste sein eigenes Lagerbier "kalt wie dumm" (estupidamente gelada) austrinkt.

Mit viel Humor berichtet Wunn über sein Gringoleben bei Copacabana und erläutert Kulturmissverständnisse und zweifelhafte Gesetzen. Das Ergebnis ist ein kurzweiliges Buch - und eine optimale Strandlesung. Man hat sicher schon von dem Schriftsteller gehört: Chico Buarque ist für seine Werke auch über die brasilianischen Landesgrenzen hinaus bekannt, denn er ist eine der schönste Bossastimmen.

Er wurde für seinen gleichnamigen Film "Budapest" mit dem Prêmio Jabuti, dem Brazilian Man Booker Prize, geehrt. Mit seinem neuen Buch "Verschüttete Milch" läßt er nun einen 100-Jährigen sein ganzes Schicksal vorhersagen. Nicht nur die Erzählung eines verliebten Greises, sondern auch die Erzählung von Brasilien, einem Land, das sich nicht so sehr mit seiner Herkunft auseinandergesetzt hat wie der ehemalige Eulálio, dessen Ururgrossvater einmal mit dem Portugiesen nach Brasilien kam und dessen Familienvater in der Zeit der militärischen Diktatur ein großes Biest war.

Dawid Danilo Bartelt wollte eine Biographie von Kopacabana aufschreiben. Aber sein Buch ist viel mehr als eine lokale Erkundung des bekannten Strandes: Genauso wie Kopacabana Brasilien und die brasilianischen Lebensgewohnheiten symbolisiert, erforscht das Buch nicht nur den Platz, sondern auch die Vergangenheit, Psychologie und Geist des ganzen Volkes.

Körper-Kult und Badekleidung werden erläutert, wie der Bossa Nova entstanden ist und warum Brasilien gerade auf der Kopacabana ein ganz besonderes Selbstvertrauen gewonnen hat. Dieses kleine Buch vereint auf über 300 S. die Großen der Literatur Brasiliens - Jorge Amado, Chico Buarque, Clarice Lispector, um nur einige zu erwähnen.

In dem Buch entdeckt der Betrachter das Vaterland jenseits seiner klischeehaften Vorstellungen durch seine meist sehr kurzweiligen, oft überlegten Erzählungen. Das Must-Have für jeden Brasilien-Reisenden!

Mehr zum Thema