Botschaft Russland Hamburg

Russische Botschaft Hamburg

Bei der Einreise nach Russland sind strenge Vorschriften zu beachten. In Berlin, Frankfurt am Main, in Bonn, in München, in Leipzig und in Hamburg. Generalkonsulat: Das russische Generalkonsulat in Hamburg stellt nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache russische Visa aus. In Hamburg, Köln und München sind wir vertreten. Infoseite über die russische Botschaft und Konsulate in Deutschland.

Russlandkonsulat in Hamburg - Deutschland

Information über Versicherungsschutz für Schengen-Visum, für Gäste aus Russland (und andere Ländern), ausländische Gäste, Sprachschüler, Aupairs, Studierende, Reise in die USA, Emigranten.... Hier finden Sie die Adresse eines russischen Generalkonsulates in Hamburg, Deutschland. Daten und Fakten über Hier können Sie über Russland lesen (öffnet ein separates Fenster). Es wird empfohlen, dass Sie einen unserer Mitarbeiter anrufen, um sich über die Öffnungszeiten zu informieren.

Generalkonsulat der Russischen Föderation Hamburg

Bei der Einfuhr nach Russland sind strikte Vorschriften zu beachten. Westeuropäer müssen in der Regel ein russisches Reisevisum für eine Fahrt in die Russische Förderation einholen. Man unterscheidet mehrere Kategorien von Visa, wie z.B. Touristen- und Geschäftsvisa. Sie können das Russlandvisum entweder direkt bei der Botschaft oder bei einem Russlandvisumantrag einreichen.

In jedem Falle müssen ein für weitere 3 Monaten geltender Pass, Passbilder und der Visumsantrag für die Rußländische Förderation beigelegt werden. Die Antragstellung für das Russland-Visum hängt vom Reisezweck ab und muss mit den erforderlichen Belegen vorgewiesen werden. Bei Ausflügen nach Russland gibt es unter anderem diese Visakategorien:

Wohin mit einem Antrag auf ein russisches Sichtvermerk? Zur Zeit gibt es zwei Kontaktpersonen für die Antragstellung des Russenvisums. Über die Visumerteilung entscheidet letztlich die russische Botschaft und das russische Konsulat, aber es gibt auch eine Reihe von unterschiedlichen Anbietern, die den Bewerberinnen und Bewerbern helfen können. Mehrere Unternehmen bieten Dienste rund um das Russland-Visum an.

Um Irrtümer bei der Visumerteilung zu verhindern, muss der Bewerber selbst die Einreise- und Ausreiseangaben auf der Ausschreibung angeben. Hinweis: Seit dem 1. Mai 2003 werden für die in der Berliner konsularischen Abteilung registrierten Angehörigen russischer Staatsangehöriger des ersten Ranges nur noch auf der Grundlage einer formellen ursprünglichen Aufforderung durch die örtliche Pass- und Visumbehörde des russ.

Die Touristenvisa eignen sich für alle Ausflüge mit touristischem Background wie Sightseeing, geführte Touren oder die Beteiligung an Tourismusveranstaltungen. Zur Beantragung eines Touristenvisums ist ein genauer Nachweis der geplanten Fahrt erforderlich. Hierzu zählen Versicherungen (Krankenversicherung), Reiseunterlagen und auch der Abschluss des Vertrages mit dem entsprechenden Veranstalter, dem sogenannten Gutschein.

Die Touristenvisa erlauben einen maximalen Aufenthalt von 30 Tagen und können für eine einmalige und zweifache Ein- und Ausreise erteilt werden. Mit dem russischen Fremdenverkehrsvisum können Sie aus touristischer Sicht nach Russland reisen, z.B. für Hin- und Rückreisen, Stadtrundfahrten oder Individualreisen. Sie ist für einen maximalen Aufenthalt von 30 Tagen gültig und gestattet bis zu zwei Eintritte nach Russland.

Die folgenden Formblätter und Unterlagen sind erforderlich, um ein Visum für Russland zu beantragen: Die Touristenvisa für Russland können nicht per Briefpost angefordert werden, sondern müssen entweder direkt oder über die Visumstelle einer Botschaft oder eines Konsulates in Russland beigebracht werden. Die Businessvisa für Russland sind für die Einfuhr für alle Arten von Geschäftszwecken wie z. B. Tagungen, geschäftliche Verhandlungen oder Seminaren bestimmt.

Um ein Geschäftsvisum zu beantragen, ist eine entsprechende Aufforderung durch den Bundesmigrationsdienst der Rußländischen Förderation (FMS) erforderlich. Darüber hinaus ist eine Bestätigung des Außenministeriums der Rußländischen Förderation (MID) oder ein schriftlicher Antrag der eingeladenen Organisation/Firma erforderlich. In der ersten Ausgabe ist der Aufenthaltszeitraum in der Regel auf 90 Tage beschränkt und ein oder zwei Einreisen sind erwünscht.

Einreisevorschriften und Angaben zu russischen Repräsentanzen können sich jederzeit verändern, zu Ihrer eigenen Absicherung sollten Sie sich an uns wenden oder für rechtlich verbindliche Auskünfte an die Botschaft oder eines der russischen Konsulate.

Mehr zum Thema