Botschaft Russland Berlin

Russische Botschaft Berlin

Suchen Sie die russische Botschaft in Berlin? Das Superhirn wurde jetzt in der Nähe von Berlin verhaftet. Das Konsularreferat der Russischen Botschaft in Berlin ist zuständig für die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Die richtige Visum für Ihre Reise nach Russland: und Sachsen-Anhalt ist die Botschaft der Russischen Föderation in Berlin.

Kontakt | Botschaft der RF

In den Linden 63-65, E-Mail: Öffnungszeiten: 9.30 - 12.30 Uhr - Entgegennahme der Visadokumente,,br> 12.30 - 13.00 Uhr - Ausstellung der fertiggestellten Dokumente. Staatsfeiertage: Konsularbezirk: Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern.

Botschaft von Russland - Berlin.de

In einem eindrucksvollen Haus in Berlin Unter den Linden befindet sich die Botschaft Russlands. Als architektonische Pionierleistung erweist sich das Stalingebäude. Seitdem Russland als juristischer Nachfolger alle Besitztümer der früheren Sowjetunion übernommen hat, erhielt es auch die großartige Botschaft der UdSSR "Unter den Linden". Dieser Botschaftsbau wurde 1950-52 nach dem Plan von A. Stryshewski an der Stätte der im Kriege vernichteten Botschaft Russlands des achtzehnten Jahrhunderts errichtet.

Der Neubau war der einzige am bevorzugten Ort Unter den Linden, der in Bezug auf Größe und Entfernung vom 1909 festgelegten "Lindenstatut" abweicht. In der symmetrischen Struktur dominiert die Laternenkonstruktion, die einen großen, üppig verzierten Kuppelraum umspannt. Er krönt den zentralen Flügel, der mit seinen beiden Seitenflügel einen für Berlin selten gewordenen Ehrenplatz ausbildet.

Später wurden die Häuser Behren und Glimmastraße um mehrere Häuser erweitert. Die eigenen Häuser, eine eigene Sprachschule und das Swimmingpool verwandelten das bereits sehr große Botschaftgebäude in einen kompletten Stadtteil für das Botschaftspersonal und seine Verwandtschaft. Nicht nur der große Saal für 400 Personen in der Mitte des Anwesens, sondern auch die drei Repräsentationsräume zur Strasse hin: Der knapp 20 Meter hohe gewölbte Saal mit 16 Säulen aus Marmor und eingelegtem Parkettboden öffnet den Wappensalon zu seiner Rechten und den Spiegelraum zu seiner anderen Hälfte.

Zusätzlich zur allgemeinen bautechnischen Sanierung (Heizung, Klimatisierung) wurde auch ein hinterer Teil des Gebäudes für den Konsularbereich errichtet. Das erste Bauprojekt der Nachkriegszeit setzte den neoklassischen Akzent der späteren DDR-Architektur. Im stalinistischen Kunststil, der damals als "Nationale Tradition" bekannt war, wurde versucht, auf die nationalen Architekturtraditionen - hier der Berlinklassizismus - einzugehen und sie in einer gröberen Gestalt zu monumentieren.

Auch für die seit 1951 im Aufbau befindliche Firma Stalinallee (1951- 56) war die Botschaft Russlands Vorreiter. In der heutigen Frankfurt am Main wird das Botschaftsgebäude baulich erwähnt. Quellen: Berlin. de | Alle auf dieser Website enthaltenen Beiträge, Fotos und Graphiken sind durch das Urheberrecht geschÃ?tzt.

Mehr zum Thema