Botschaft Kuba Schweiz

Embassy Kuba Schweiz

Botschaft, Konsulat und Visumsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen ein Visum für die Einreise nach Kuba. Botschaft von Kuba in Bern, Schweiz. Einreisebestimmungen / Visa für Kuba. Unter ihnen war auch der Schweizer Aussenminister Didier Burkhalter. Botschaft von Kuba / Kubanische Botschaft.

Reisetipps Kuba

In Kuba gibt es kompliziertere monetäre Vorschriften. So sind beispielsweise in Kuba Barabhebungen und Zahlungen mit der Maestro- oder PostFinance-Karte nicht möglich. Auch in Kuba ist die Gefahr von Terroranschlägen nicht auszuschließen. Abhängig von der Natur und dem Schweregrad der Straftat kann die Verhängung der Todesstrafe erfolgen, beispielsweise in Fällen von Ermordung, illegalen Drogenschmuggel oder pädophilen Handlungen.

Der Strafvollzug ist mit denjenigen in der Schweiz nicht vergleichbar: Der Erwerb von Wohn- und Grundbesitz darf nur von Privatpersonen mit Amtssitz in Kuba erfolgen. Auf Rechtsstreitigkeiten hat die schweizerische Botschaft in Havanna keinen Einfluss. Sehen Sie dazu bitte Auslandhilfe. Auf Kuba werden von Juli bis Oktober Hurrikane erwartet.

Bei Unterbrechungen im Auslandverkehr wenden Sie sich bitte an die schweizerische Botschaft in Havanna. Schwere Krankheiten und Unfälle müssen im europäischen und kanadischen Raum versorgt werden. Fragen Sie ggf. vor der Reise die zuständige Auslandsvertretung (Botschaft oder Konsulat) an, und lesen Sie die Sektion Reiselinks, wo Sie weitere Infos zu diesem Themenbereich sowie allgemeine reisemedizinische Hinweise vorfinden.

Versicherungen: Bei der Ankunft in Kuba müssen Sie beweisen können, dass Ihre Kranken- oder Reisekrankenversicherung alle medizinischen Ausgaben in Kuba deckt, z.B. durch eine Versicherungspolice, eine Krankenversicherungskarte oder eine Reise. Fragen Sie bei Ihrer Versicherungsgesellschaft nach, ob sie in Kuba zugelassen ist. Jeder, der keinen Beweis dafür vorlegen kann, muss eine Krankenversicherung bei der Staatshilfe in Kuba, der Firma Assistur, abschließen.

Die vorliegende Verordnung gilt für alle außerhalb Kubas ansässigen Menschen. Nähere Auskünfte erhalten Sie bei der kubanischen Botschaft in Bern und Aistur. In der kubanischen Botschaft in Bern finden Sie die Einreiseordnung. In Kuba gibt es kompliziertere monetäre Vorschriften: Ausländische Staatsangehörige dürfen bis auf wenige Ausnahmefälle nur in Pesos Convertibles (nur in Kuba gültiger Landeswährung für Ausländer) auszahlen.

Deshalb ist es besser, Geld in Euros oder CHF mitzubringen. Andere Karten können verwendet werden, um Waren und Leistungen zu bezahlen, nicht aber um Geld abzuheben. Andere Reiseschecks können zur Bezahlung von Waren und Leistungen, nicht aber zum Bargeldbezug verwendet werden. Auslandsvertretungen der Schweiz: Wenn Sie sich in einem Notfall im Ausland befinden, können Sie sich an die nächstgelegene schweizerische Vertretungsstelle oder an die EDA-Helpline wenden. 2.

Auslandsvertretungen in der Schweiz: Informationen zu den Einreisebestimmungen (genehmigte Personalausweise, Visa, etc.) erhalten Sie bei den jeweiligen Ausländerbehörden.

Mehr zum Thema