Botschaft Italien

Italienische Botschaft

Italiens Botschaft in Berlin ist die diplomatische Vertretung Italiens in Deutschland. Marche, Molise, Apulien, Sardinien, Sizilien, Toskana, Umbrien, Malta und San Marino; Botschaft Rom; Botschaft der Schweiz Italienische Botschaft: Informationen, Adresse, Verkehrsverbindungen. Im Botschafterviertel ist die italienische Botschaft ein Gebäude aus der Zeit des Nationalsozialismus.

Diplomatische Vertretung Österreichs in Italien. Botschaften und Konsulate von Deutschland in Italien.

Südtirol - Außenministerium

Die italienischen Staatsfeiertage 2001: Jänner, Juni, April, Juni, September und September 2001, die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland sowie der Landkreis Unterfranken in Bayern. Bundesländer Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen (mit Ausnahmen von Wolfsburg und den Landkreisen Braunschweig, Landkreis Helmstedt und Gifhorn) und Schleswig-Holstein. Bundesland Baden-Württemberg mit Ausnahmen des Landkreises Freiburg i. Br. Freiburg i. Br.

Zum Konsularkreis gehören die Kreise Münster, Detmold und Arnsbergg mit den Landkreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein. Das Konsulatsgebiet erstreckt sich über das Bundesland Bremen. Zum Konsularkreis gehört der Regierungsbezirk Dresden in Sachsen. Die Konsularbezirke umfassen das Bundesland Schleswig-Holstein. Die Konsularbezirke umfassen die Verwaltungsbezirke Ober- und Mittelfrankens.

Vertretungen - Infos

Vertretungen von mehr als 200 Staaten sind in der Landeshauptstadt Rom mit dabei. Sie informiert über kulturelle Initiativen der einzelnen italienischen Staaten, über Geschäftsmöglichkeiten und nicht zu vergessen über Beschäftigungsmöglichkeiten und Lehrqualifikationen. Hier sind die Vertretungen der Staaten, aus denen viele Reisende nach Italien kommen.

Eine vollständige Auflistung finden Sie auf der Website des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten. Das Konsulat kann eine große Erleichterung für den Fall sein, dass die Reisenden in Italien Probleme haben. In allen großen Metropolen Italiens liegen die Vertretungen der Staaten mit stabilen und kontinuierlichen Bindungen. Außerdem gibt es Ehrenkonsulate, die den Reisenden behilflich sein und sie bei Bedarf unterstützen können.

mw-headline" id="Abteilungen_der_Botschaft">Abteilungen der Botschaft="mw-editsection-bracket">[="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index. php?title=Italienische_Nachricht_in_Berlin&veaction=edit&section=1" title="Abschnitt_editieren:": Dienststellen der Botschaft">Editing | | | code]>

Schon Anfang des zwanzigsten Jahrhundert befand sich die Botschaft in der Viktoriastrasse 36 in Berlin-Tiergarten[4] am Rande des Kemperplatzes. Da hier für Hitlers "Welthauptstadt Germanien" Bauten vorgesehen waren und der Bau des "Hauses des Tourismus" noch in der näheren Umgebung - das Gelände befand sich exakt an der "Siegesallee des Dritten Reiches" (Nord-Süd-Achse) - abgeschlossen war, wurde dem italienischen Verbündeten während der NS-Zeit ein repräsentatives Ersatzgebäude im neuen Botschaftsbezirk in der unmittelbaren Umgebung übergeben.

Die von Friedrich Hetzelt erbaute italienische Botschaft in der Feuerwehrstraße wurde zwischen 1939 und 1941 im klassizistischen Baustil mit römischer Travertinverkleidung errichtet. Neben dem Japans war das Reich Italien eine Achsenmächte, d.h. ein Bündnispartner des Deutschlandreiches. Am Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Botschaftgebäude schwer beschädigt und dann behelfsmäßig wiederhergestellt.

Der Umzug der Hauptstadtregionen der neuen BRD nach Bonn und der Bau der Mauer 1961 führten dazu, dass das Haus nur in seinem Westtrakt als Generalkonsulat diente. Durch die weltweite diplomatische Würdigung der DDR nach 1971 zog die Botschaft Italiens in Ost-Berlin in das Haus Unter den Linden 40[5] In Bonn stand die Botschaft in der Karl-Finkelnburg-Straße 51 im Wohngebiet Godesberg (Eintrag in die Botschaftsliste).

Mit dem Mauerfall, der deutschen Einheit und der anschließenden Verlagerung des Hauptquartiers der Regierung nach Berlin mussten auch die Auslandsvertretungen von Bonn nach Berlin verlegt werden. Nach wie vor im Besitz des Tiergartens, gab der Italiener sein Gesandtschaftsgebäude in Ost-Berlin auf und liess zwischen 1999 und 2003 alle Teile des historischen Gebäudes umbauen.

Architektonisch und geschichtlich ist sie damit der gegenüber liegenden Botschaft Japans sehr ähnlich. Sie ist seit ihrer Neueröffnung im Jahr 2003 auch die Heimat des Italieners.

Mehr zum Thema