Botschaft Israel Berlin

Israelische Botschaft Berlin

Die Auseinandersetzung um die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem zeigt den Nahostkonflikt wie in einem brennenden Glas. Beantragen Sie ein Studentenvisum bei der israelischen Botschaft in Berlin. Der Umzug der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem krönte acht Bands zum Boykott eines Berliner Festivals - aus unhaltbaren politischen Gründen.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten">/a> | | | Quellcode bearbeiten]>

In der israelischen Botschaft in Berlin ist der Sitz der israelischen Botschaft in Deutschland. Es liegt im Bezirk Schmargendorf in der Auguste-Viktoria-Straße 74 und besteht seit 1965 in Deutschland. Das erste Botschaftsgebäude, das am 23. September 1965 eröffnet wurde, war in Köln-Ehrenfeld.

1] Im folgenden Jahr verlegt sie ihren Hauptsitz in den Stadtteil Bad Godesberg (? Eintragung in die Botschaftsliste). Die Botschaft Israels übersiedelte im September 1999 von Bonn nach Berlin, wo es bis dahin nur ein einziges Israelsches Konsulat in der Schinkelstraße 10 (Grunewald) gab. Die Botschafterin wohnt in der Wohnung von Hermann Schöndorff (1868-1936; Mitbegründer von Gebr. Schöndorff, Vorstandsmitglied von 1920 bis 1931).

Durch die Machtübernahme " der Nazis musste die Schöndorffs 1934 das Haus veräußern und von Deutschland nach Paris auswandern. 6 ] 1997 erwarb die in Berlin ansässige Firmengruppe Cenda Invest AG die Liegenschaft und übernimmt im Namen des Bundesstaates Israel die Gesamtplanung und das Projektmanagement der Baumaßnahme.

1998 kaufte der israelische Bundesstaat die Immobilie und das 9000 m große Areal. Die Inneneinrichtung der Ambassadorenvilla wurde nach einem Plan von Ester Bachrach Yaacobi, Ehefrau des ehemaligen Ministerpräsidenten Israels und UNO-Botschafters Gad Yaacobi, neu gestaltet. Auf dem Gelände ist die Botschaft in einem neuen Gebäude untergebracht, das 1999-2001 nach Entwürfen des Israelis Orit Willenberg-Giladi, Sohn des überlebenden Treblinka-Konzentrationslagers Samuel Willenberg, in Kooperation mit dem Berlinischen Architekt Wolfgang Keilholz erbaut wurde.

Das Botschaftsgebäude umfasst sechs Elemente, die die sechs Mio. im Rahmen des Holocausts umkamen. 7] Willenberg-Giladi hatte bereits die israelische Botschaft in Bangkok, Canberra, Genf und Manila gestaltet. 8] Die Außenfassade ist wie die des Botschafters mit Muschelkalkstein verkleide. Zur Errichtung wurden einige kleine Außengebäude der Finca abgebrochen.

Der Einweihungstag war der Tag der Unabhängigkeit Israels am neunten und fünfundzwanzigsten Jahre. Die Botschaft des Bundesstaates Israel, Denkmal. Besirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin, called up in Berlin in Berlin in April 2010. Monika Grübel, Georg Mölich (ed.): Jewish Life in the Rhineland: from the Middle Ages to the Present, Böhlau Verlag, 2005, p. 311.

? Exeilpresse Digital - German-language exile magazines 1933-1945. Retrieved January October 2010, 2012. ? Rudolf Lenz: Schöndorff, Hermann. Jahrgang 23, Duncker & Humblot, Berlin 2007, ISBN 978-3-428-11204-3, S. 402 f. In: Berlin Zeitungen. Azo: Öffnung der Botschaft von Israel: "Der schönste Tag des Lebens".

Oktober 2001, eingesehen am 20. Jänner 2015. ? Israel. Zurückgeholt am 1. Jänner 2012.

Mehr zum Thema