Blog Paraguay

Bloge Paraguay

Die Natur wachsen lassen oder besser; ein Blog über Auswanderung, Leben und Arbeiten in Paraguay. parakay.blogspot.com.

Ortsschild: "Friesland" mitten in Paraguay, etwa drei bis vier Stunden von der Hauptstadt Asunción entfernt. Feldbericht aus Maja, Austauschjahr in Paraguay. Das kann ich auch hier in Paraguay an vielen Stellen erleben. Der Expat Blog bietet eine Liste von Blogs in Paraguay, geschrieben von Expatriates, die in Paraguay umgezogen sind, leben und arbeiten.

Ausreise nach Paraguay auf dem Bauernhof

Wo immer die Kettensägen gefällt werden und vor allem in Paraguay immer wieder Wald ausgerodet wird, um Raum für den Anbau von Soja zu machen oder Weiden für die lieben Rinder zu bebauen. Ich kann mich auf unserer Ranch sehen, wie rasch sie anwachsen. Beispielsweise mit meinen Bäumen, die ich vor fast zwei Jahren in den Boden gelegt habe.

Wenn man zum Beispiel in Paraguay ein Jahr lang ein Grundstück brachliegen läßt, sieht man schnell, daß die Pflanzen ihren Standort wiederholt haben und kleine Pflanzen aus dem Boden auftauchen. Grundvoraussetzung dafür sind Schutzmassnahmen gegen Wildtiere wie auf unserem kleinen Bauernhof gegen Pferde, Kühe, Pferde, Eber oder Ziegen.

Wieder und wieder finde ich neue Pflanzen, die ich freilege und aufstelle. Heutige Pflanzen sind zum Beispiel der Lapacho.

SALIKA | Auswanderung nach Paraguay

Der letzte Beitrag berichtete, dass nach dem Tode unseres Nachbars Señor Lindos nur noch seine Tiere übrig waren. aber nicht, wie wir glaubten, mit unserem Freund, sondern mit unserem noch größeren Nächsten. Señor Lindos war 87 Jahre jung und wohnte immer noch allein in einem halbverfallenen Dorf. Sobald die Nachbarschaft wusste, dass Mr. Lindos irdisches Tal der Tränen hinterlassen hatte, ergriffen sie sein Schwein, um es zu seinem Schicksal zu bringen, und das ist der Gitter.

Für seine 4 Tiere haben sich die Nachbarinnen nicht so stark gefühlt, sie sind doch schwer zu haben. Weil wir mit unserem bisherigen Skype-Konto Schwierigkeiten hatten, haben wir jetzt einen neuen Skype-Namen: Wir wollten mit den Bildern von unserem Quincho tatsächlich so lange abwarten, bis er abfahrbereit ist. Als wir die ldee hatten, das Ganze in Südamerika echt zu machen, baten wir unseren Nachbar, der in einer Metzgerei tätig ist, um einen Stierhörner.

Das ist wie in Paraguay gewohnt kein Thema, aber es kann lange halten.... sooo ca. mmhhhh, wamos a ver! Seitdem unsere Blog-Leser uns immer zuerst nach unseren Haustieren befragen (uns geht´s auch gut - dank ) hier etwas Neuem über unseren ehemaligen Amigos. Wie lange lag er auf der "Estancia Aventura" eigentlich schon im Nebel der Vorgeschichte?

Bei uns hat er noch eine gute Zeit und als uns vor kurzem ein Paraguayer besucht hat, der uns schon früh kennengelernt hat, haben wir gelernt, dass er schon weit über 30 Jahre sein sollte. Daher hat es uns nicht überrascht, dass er in der letzten Zeit viel abgenommen hat, obwohl er im Hochsommer 13 Std. am Tag auf der Wiese ist und zudem zwei Mal am Tag Konzentrat futtert.

Hoffentlich wird es allmählich und vorhersagbar enden, so dass wir Zeit haben, unseren TA zu informieren (es ist hier nicht offensichtlich, dass ein TA zu jeder Tages- und Nachtszeit verfügbar ist), denn wenn er am Ende des Wochenendes zusammenbricht und leidet, müssen wir ihn erschießen, was wir aus vernünftigen Grunden unterlassen.

Nach 3 Jahren ohne Bauarbeiten auf unserem Gelände haben wir uns gelangweilt und so haben wir uns entschlossen, einen neuen Qincho zu errichten ? Wenn der Sturm aus dem Süden hier in Paraguay kommt, ist es eiskalt und durch die Orientierung unseres Zuhauses kann er beinahe unbehindert über unsere Terasse wehen.

Nach der Einreichung unseres Bauantrages in sechs Exemplaren beim örtlichen Stadtbaurat, mehrstündiger Besprechung mit dem Architekten, Bauingenieur und Umwelt- und Genderbeauftragten* innen, haben wir unseren Rotpunkt bekommen....................also Spass zur Seite, in der Realität haben wir unseren Bauplan selbst gezeichnet, uns in der vergangenen Wochen kurz mit dem Bauherrn diskutiert und seit dem gestrigen Tag ist nun wieder an der Qinta Salitoka gearbeitet.

In diesem Jahr wird in Paraguay das fünfte Weihnachtsfest gefeiert und nichts verpasst! Schon zu dieser Zeit schwammen viele Dinge in unserem Schwimmbad, z.B. Taranteln, Scorpione oder sogar eine Fledermaus. 2. Der Rüssel sah etwas anders aus und der lange Schweif wurde auch zum Ergreifen benutzt, also glaubten wir, dass dies ein junger Sack ist.

Wenn der Zwerg jedoch vollständig ausgetrocknet war, sah man, dass es kein junges Tier war und nun wurde das Netz wieder durchsucht.... Laut Wikipedia sass in unserem vorläufigen Aquarium ein ausgewachsener Mäusepossum.

Mehr zum Thema