Bhutan Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Bhutan

Das Wichtigste in Bhutan. Bilder von Sehenswürdigkeiten in Thimphu, Bhutan: der Thimphu Zoo, der Botanische Garten und der Tashichho Dzong. Im Ha-Tal im Westen Bhutans. Auf dieser Gruppenreise besuchen Sie die interessantesten Orte und Sehenswürdigkeiten Zentral-Bhutans. Hier finden Sie alles für Ihren Urlaub in Bhutan.

Bezauberndes Bhutan

Im Himalaja befindet sich das Reich Bhutan in Südasien und liegt in den Grenzen zu Indien und Tibet (China). Lassen Sie sich in diesem Beitrag von der Schönheiten Bhutans überraschen und entdecken Sie die Vielfalt des Land. Die schönste Sehenswürdigkeiten in Bhutan sind der Takshang, die Metropole Paro, das Punakhas Dzong und die Tsechu-Feste. Lassen Sie sich vom Reiz des Donnerdrachenreiches bezaubern und entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten in Bhutan.

Das bekannteste Bauwerk Bhutans ist das Kloster Tigernest. Der Standort des Stiftes ist besonders, wie Sie auf dem Bild erkennen können. Sie starten in Paris und arbeiten sich bis zu einer Höhe von ca. 3,120 m zu Fuss oder auf einem Muli. Endlich erwarten Sie ab dem Park 700 Meter Höhe, die Sie bewältigen müssen.

Nach dem Aufstieg werden Sie mit einem unverkennbaren Ausblick auf das Paro-Tal unter Ihnen belohnt. Für Sie ist das ein Muss. Die Stille des Stiftes und der Ausblick auf die Landschaft machen es Ihnen leicht, den Reiz Bhutans auszuspielen. Genießen Sie Ihren Besuch bei der bedeutendsten Attraktion Bhutans und besuchen Sie einige der sakralen Grotten, die mit Takshang verbunden sind.

Die Tigernester dürfen weder auf Ihrer Bhutan-Reise noch auf Ihrer Visitenkarte stehen. Die Stadt ist nicht nur die Landeshauptstadt von Bhutan, sondern auch der Sitz der Regierung des Staates. Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten von Timphu im nachfolgenden Teil. Wenn Sie in Timphu sind, sollten Sie unbedingt den Dechencholing Palace besuchen.

Obwohl der Schloss nicht mehr die Residenz der königlichen Familie ist, ist er dennoch einen Abstecher lohnenswert. Etwas außerhalb von Timphu gelegen, aber da man ohnehin mit Chauffeur und Führer auf der Straße ist, sollte das kein Hindernis sein. Auch außerhalb von Timphu steht der Dordenma. Auf einer Anhöhe im Naturpark Künselphodrang steht Dordenma.

Sie haben von dort einen herrlichen Ausblick über die Innenstadt von Timphu. Auch das Nationale Volkskundemuseum ist in Timphu untergebracht. Sie können hier die bhutanischen Kulturen und ihre Bräuche kennen lernen. Das Heiligtum ist dem dritten Könige von Bhutan geweiht. Damit Sie die buddhistische Lehre auf authentische Weise kennen lernen, sind Sie hier richtig.

Wenn Sie wissen wollen, wie der Regierungssitz aussehen wird, sollten Sie das Kloster Tashichho Dzong aufsuchen. Darin befinden sich der Thronraum und ein Atelier des Königes. Wenn Sie auf der Suche nach Entspannung und Ruhe sind, können Sie den Hirschpark Timphu aufsuchen. Sie können auch den Centenary Farmers Market aufsuchen.

Wer bereits auf der Suche nach großartigen Andenken ist, kann dies mit einer anderen Sichtweise Bhutans verbinden. Besuchen Sie das Handwerksinstitut von Timphu und bewundern Sie die handwerkliche Kunstfertigkeit der Menschen aus Bhutan, die dort arbeiten und lernen. Die zweitgrösste Metropole Bhutans befindet sich im südlichen Teil des Staates an der indischen Landesgrenze.

Der Grenzübergang liegt innerhalb der Stadtgrenze. Wenn Sie Bhutan auf dem Landgang erreichen wollen, ist Phuentsholing Ihre einzigste Art, das Gebiet des Donnerdrachen zu erobern. Im Inneren des Tempel steht eine eindrucksvolle vier Meter große Skulptur von Guru Ringpoche, der eine wichtige Funktion im buddhistischen Bhutan einnimmt. Sonst gibt es nicht allzu viele Sehenswürdigkeiten in Phuentsholing und Sie können Ihre Rundfahrt schnell fortführen.

Das Städtchen ist die drittgrösste Metropole des Bundes. Der Royal Manas National Park ist von hier aus leicht zu Fuß zu erreichen. Die Gemeinde ist westlich von Bhutan gelegen. Nahe der Hauptstadt Paros ist der offiziell einzigste Flugplatz des ganzen Kontinents. Wenn Sie Bhutan auf dem Luftwege betreten, machen Sie Ihren ersten Sprung auf bhutanesischem Boden.

Nachfolgend werde ich Ihnen die Sehenswürdigkeiten der Gemeinde aufzeigen. Sie finden in Paris alltägliche Läden wie Läden oder Gaststätten, aber auch Andenkenläden und Unterkünfte. Aus der Ferne sichtbar und ein beliebter Touristenort ist der Dzong. Auf dem Juwelenberg inthronisiert ist der Park Dzong oder auch Ring Dzong und wird deshalb auch Burg des Juwelenberges bezeichnet.

Neben dem Regierungssitz des Bezirks ist der Park auch noch ein Stift mit ca. 220 Nonnen. Hier kann man wunderschöne dekorierte Gemäuer und geheiligte Tempeln bestaunen. Ein Teil des Dzongs ist auch der Turm des Tempels, auch Utse oder auch Utse oder Utze genannt, der für seine vielen Ornamente berühmt wurde. Doch auch in der Umgebung von Bhutan gibt es Sehenswürdigkeiten, die einen Aufenthalt wert sind.

Das 659 erbaute Gebäude spielt eine wichtige Rolle für die Anfänge des Buddha in Bhutan. Die Nationalmuseen von Paris befinden sich im ehemaligen Ta Dzong-Wachtturm. Sie können hier die traditionellen Schablonen, antike Waffensysteme und alles über die Geschichte Bhutans sehen. Nordwestlich von Timphu liegt der Dzong.

Abhängig von den Wetterbedingungen erreichen Sie nach ca. zwei Stunden mit dem Auto den Ort Pune akha Tzong, wenn Sie in Timphu starten. In Phunaka Tzong haben das Haupt des Klosters, Je Chenpo, und bedeutende Brüder ihre winterliche Residenz. Vor der Zeit vor Timphu war Punacha die Stadt. Nicht nur von der Außenseite her bieten die Punakhas eine spektakuläre Aussicht, sondern auch historisch gesehen hat der Ort viel zu bieten.

Für 300 Jahre war der Dzong der Regierungssitz von Bhutan. Im Inneren des Dzong befinden sich ein großer Verhandlungssaal und der frühere Königspalast. Jedenfalls eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Bhutans. Östlich von Bhutan - Sehenswertes oder Langweiliges? Noch weniger bekannt ist der östliche Teil Bhutans als der Rest des Staates.

Aber warum Sie während Ihrer Bhutan-Reise auch hierher kommen sollten, zeigt sich an den folgenden Sehenswürdigkeiten. Östlich von Bhutan liegt das kleine Dörfchen Khoma. Wer einen hübschen Stoff als Andenken kaufen möchte, wird hier billiger sein als in den großen Metropolen Bhutans. Ein weiterer Anziehungspunkt im östlichen Teil von Bhutan ist das Dramitse-Kloster oder die Dramatse.

Der berühmteste Anblick des Stifts ist der Trommeltanz der Dramets. Auch östlich von Bhutan gibt es das Gom-Kora-Kloster - ein heiliger Ort für Buddhisten. Sie sehen, der östliche Teil von Bhutan ist einen Abstecher lohnenswert. Feiern in Bhutan - religiöse und einzigartige Sehenswürdigkeiten! Zu den berühmtesten Festen in Bhutan gehören die klösterlichen Tsechus.

Tsechufeste werden in verschiedenen Orten wie Punakha, Paro and Timphu abgehalten. Bei einem Fest wird gefeiert, und es wird gefeiert, und es wird gespielt und gespielt. Sie sind buddhistische Veranstaltungen und geben einen tiefen Eindruck von der kulturellen Vielfalt der Stadt. Im Frühjahr gibt es den Park in Tsechu, im Sommer den Park für Taucher, im Sommer den Park für Taucher und im Sommer den Park von Punakha Tseschu.

Wer in seinen Reiseplänen beweglich ist, sollte Bhutan während eines Klosterfestivals aufsuchen. Auf Bhutan ist gesetzlich vorgeschrieben, dass 60 % der Landfläche aufgeforstet werden müssen. So ist es nicht überraschend, dass Sie in Bhutan vier Naturparks finden, die Sie mit einer wunderschönen Naturlandschaft empfangen. Sie sind mit ihrer enormen Vielfalt eine der schoensten Sehenswuerdigkeiten Bhutans.

Gemeinsam mit den Naturschutzgebieten und dem Naturschutzgebiet Pazifik, dem Strict Nature Reserve Bhutan, decken die Naturparks 42,7% der Landfläche Bhutans ab. Das ist ein klares Indiz dafür, wie sehr sich die Menschen in Bhutan mit der Umwelt verbunden fühlten. Das königliche Manas-Nationalgebiet liegt südlich von Bhutan. Er ist Weltkulturerbe der UNESCO und das grösste Tropen- und Subtropen-Ökosystem Bhutans.

Der Royal Manas Nationalpark liegt nördlich des Nationalparks an der Grenze zum Nationalpark Singye Manas. Achten Sie bei Ihrem Aufenthalt darauf, dass von May bis Sept. der Regen über diesen Teil Bhutans fegt und viel einbringt. In Nordbhutan liegt der Nationalpark Singye Winchuck, der unmittelbar an den Royal Manas Nationalpark anschließt.

Früher hiess der Nationalpark noch Black Mountain National Park und wurde zu Gunsten des früheren Königes umgetauft. Südlich des Parkes befinden sich die tropischen und subtropischen Zonen, die sich im nördlichen Teil in alpine Wiesen verwandeln. Auch der Nationalpark befindet sich im nördlichen Teil von Bhutan und begrenzt Tibet.

Er ist mit seinen 4.329 qkm der grösste Naturpark Bhutans. Die Landschaften und das Klima im National Park sind vielfältig. Die Nationalparks Phrumsengla und Thumshingla bieten ausgezeichnete Bedingungen für die Vogelbeobachtung. Mehr als 620 Arten sind im Thumshingla National Park beheimatet. Während einer ausgedehnten Wanderung können Sie die Schönheit der bhutanesischen Landschaft miterleben.

Aufgrund der vielen Höhendifferenzen in den Panoramazügen kann die optimale Fahrzeit für Bhutan nicht flächendeckend ermittelt werden. Südlich von Bhutan empfiehlt man die Monaten Dezember bis Dezember. Achten Sie also bei der Urlaubsplanung in Bhutan auf das Klima. Denn Sie wollen ja nicht alle Sehenswürdigkeiten im Trockenen besuchen, oder?

Die südliche Region Bhutans hat ein tropisch bis subtropisch anmutendes Wetter. Der Monsun trifft in den Monden von Juli bis August auf den südlich von Bhutan. Zentralbhutan, wo sich zum Beispiel die Stadt Thimphu befindet, hat ein gemässigtes und von warmen Sommern und kühleren Wintern geprägtes Klima. 2. Wer Zentralbhutan reisen möchte, sollte die Tage May bis Sept. lieber ausklammern.

Nordwestlich von Bhutan liegt das bergige Land des Königreiches. Bei sehr strengem und kaltem Winter sowie mildem Sommer werden Sie hier den einen oder anderen schneebedeckten Berggipfel erleben. Sonnenbestrahlte, funkelnde und verschneite Gebirgspanoramen - ein unverkennbarer Blick und eine der schönste Sehenswürdigkeiten Bhutans. Freizeitaktivitäten in Bhutan - Trekking, Pferdereiten oder Kajakfahren?

Ein Trekkingurlaub ist eine gute Gelegenheit, so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich zu besichtigen und die Menschen in Bhutan besser kennen zu lernen. Zahlreiche Reisebüros offerieren Trekking-Ferien in Bhutan. Die Stadt Bhutan ist eines der Trekking-Paradiese. Die schwierigsten sind die schweren Reisen, für die Sie bereits 25 Tage Ferien planen sollten. Sie überqueren mehrere Passstraßen, entdecken Gebirgsseen, Schäferdörfer und Stupas und haben eine atemberaubende Aussicht über Bhutan und die höchstgelegenen Gebirge des ganzen Land.

In Bhutan ist Hochtouren gesetzlich untersagt. 000 Meter ist das Ende, denn die Menschen in Bhutan sind der Meinung, dass das Königreich der Gottheiten auf den Gipfeln der Gebirge liegt. Eine der berühmtesten Trekkingstrecken ist der Snowman Trek von Drukyel Dzong (Paro) nach Sefu. Auch in Bhutan können Sie Tages- und Halbtagesausflüge zu Pferde unternimmt.

Zu Pferd durchqueren Sie wunderschöne Naturlandschaften, genießen die saubere und saubere Atmosphäre und erleben den Reiz Bhutans von seiner schönsten Seiten. Bhutan bietet durch die vielen Bergflüsse die besten Bedingungen für Kajak- und Rafting-Liebhaber. Sie können das Reich Bhutan auf dem Luftweg oder auf dem Land-weg betreten. Es gibt keinen direkten Flug von Deutschland nach Bhutan.

Sie haben die Gelegenheit, einen Zwischenstop in Nepal, Thailand, Indien, Singapur oder Bangladesch zu machen und mit den Fluglinien Drukair & Bhutan Airlines weiter zu fliegen. In der Hochsaison müssen Sie 250 USD pro Tag und in der Nachsaison 200 USD für einen Aufenthalt in Bhutan ausgeben. Da in Bhutan nicht als Einzelreisender reisen darf, haben Sie immer einen Führer an Ihrer Seite. Für die Reise nach Bhutan ist es nicht erlaubt.

Wir wünschen Ihnen viel Spass im Lande des Donnerdrachen und die Sehenswürdigkeiten Bhutans! Bhutan gefällig?

Mehr zum Thema