Belgien Immobilien

Deutschland Immobilien

Belgien ist ein Land, in dem die Unterschiede kaum deutlicher sein können, wenn es um Immobilien geht. Grundbesitz, Gutachten, Grundstücke, Wohnungen, Finanzierung, Kauf, Verkauf, Belgien, Deutschland, Ostbelgien und Dreiländereck. für Immobilien ist in Belgien das. Unsere Kunden sind Privat- und Geschäftskunden sowie öffentliche Auftraggeber in Belgien und Luxemburg. Suche nach Immobilien von Interessenten in Belgien.

DEIN WEG IST MEIN WEG

Liegenschaften werden nicht nur zu Wohn-, sondern sehr oft auch als Geldanlage genutzt. Möglich ist auch, dass Sie Ihren Arbeitsplatz wechseln, Ihre Wohnung wechseln, Ihre Wohnung wechseln und vermarkten wollen. Schon hier steht Ihnen ein kompetenter Makler mit Rat und Tat zur Verfügung. Nutzen Sie dieses Anbot auf jeden Fall, denn eine dritte Person hat oft die Sicht aus der Luft, die auch in dieser oft psychischen Ausnahme-Situation ausbleibt.

Grundstücksmakler erhalten ein rein erfolgsabhängiges Honorar, das erst nach Abschluss des Verkaufs oder der Anmietung ausbezahlt wird. Entscheiden Sie sich deshalb für einen registrierten Broker, der Ihr volles Vertrauen hat und Sie in allen Fragen rund um die Immobilie gern beratet! Mieten oder Verkaufen? Der Ausverkauf ist eine letzte Sache. Man erhält den Anschaffungspreis, in der Regel eine beträchtliche Summe, die man nun für Anlagen oder für das Sparheft ausgeben kann.

Nach sorgfältiger Abwägung haben Sie sich entschlossen zu verkaufen! Gerade wenn es um die Anmietung geht, ist man beinahe auf die Frühjahrs- und Sommerzeit begrenzt, da dies der Zeitraum ist, in dem das Kerngeschäft stattfindet. Dies ist für einen Kauf weniger wichtig. Wird ein Objekt zu lange auf dem Immobilienmarkt inseriert, riecht es und kann in der Regel nur mit entsprechenden Preissenkungen zur Dame oder zum Mann gebracht werden.

Verlassen Sie sich auf den Tipp Ihres Maklers, der eine Bewertung für Sie durchführt. Hier wird die Düppel von der Weizenspreu getrennt: Ein guter Makler macht eine wirklichkeitsgetreue Einschätzung nach den derzeitigen Marktbedingungen: keine Fantasiepreise nach oben, um Ihnen das Wasser im Munde zusammenlaufen zu lassen und Sie in einen exklusiven Vermittlungsauftrag zu ködern.

Nicht alles glaubt und sich im geringsten Moment an einen zweiten Makler wendet. Ein professionelles Büro betreut Ihre Liegenschaft im besten Lichte gegen eine Gebühr. Die " Verkleidung der Frau " zahlt sich aus. In jedem Falle sollten Sie das Objekt fachgerecht putzen und evtl. auch umlackieren.

Welche Unterlagen brauchen Sie für den Abverkauf? Zusätzlich zum Nachweis des Eigentums und der Pläne der Immobilie, gibt es eine Anzahl anderer Unterlagen, die Sie dem potenziellen Kunden schulden. Der Fachmakler unterstützt Sie auch hier gern - von der Erstellung eines seit mehreren Jahren geforderten Energiepasses bis hin zu den Liegenschaften.

Ihr Broker wird Ihnen bei allen Fragestellungen zu Ziffer 4 helfen. Sie sollten nun mit dem Abschluss Ihrer Verkäufe eine Vertretung zuweisen. Es ist wichtig zu differenzieren zwischen: Vergabe eines exklusiven Maklervertrages, bei dem eine einzelne Vertretung die Transaktion für maximal 6 Monaten übernimmt, einem Co-Exklusivvertrag, bei dem zwei Vertretungen zusammenwirken oder einem einfachen Vermittlervertrag, bei dem Sie mit 2-3 Vertretungen simultan mitarbeiten.

Auf keinen fall sollten Sie mehr Agenten beauftragen, denn das würde dem Ansehen Ihrer Immobilie zuwiderlaufen! 21 % MwSt. und ist vom Anbieter zu zahlen. Diese Kommission ist jedoch, insbesondere bei höherpreisigen Objekten, mindestens für exklusive Maklerverträge übertragbar. Das Marketing übernimmt nun der Broker. Nachdem der Veräußerer und der Erwerber eine Handelsvereinbarung getroffen haben, unterzeichnen sie einen vorläufigen Vertrag, der von einem (in der Regel vom Veräußerer beauftragten) notariellen Vertreter erstellt wurde.

In Belgien ist dieser vorläufige Vertrag bereits für beide Parteien bindend! In der Regel bezahlt der Erwerber nun 10% des Anschaffungspreises auf ein Notaranderkonto. Für die Durchführung des Vertrages muss der Besteller mit Mehrkosten von ca. 15% des Einkaufspreises kalkulieren. Damit ist der Kauf rechtsverbindlich. In der Regel muss der Erwerber den Kaufpreis innerhalb von 30 Tagen auf das Notaranderkonto einbezahlen.

Nachdem alle Kosten abgezogen wurden, übergibt der Anbieter das Honorar an den Anbieter. Erst jetzt haben Sie die Gelegenheit, über den Betrag zu disponieren, den Ihre Liegenschaft Ihnen gezahlt hat. Denken Sie daran, dass Immobilienanlagen immer noch eine attraktive Form der Vermögensanlage sind, vor allem in Belgien.

Mehr zum Thema