Auswandern wie

Emigrieren wie

Um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen und den Schritt später nicht zu bereuen, sollte man sich gut auf das Thema "Auswandern" vorbereiten. Ein Paradies für Menschen, die auswandern wollen? Und wie haben sie das gemacht? Wie geht es ihnen? Einleitung: Clever Emigration Absolut sicher?

Auswanderung - wie man sich gut auf einen Neuanfang einstellt

Auswanderung, Auslandsaufenthalt - das kann nicht einfach so sein und ein solches Projekt sollte gut durchdacht sein. Es ist am besten, einige wenige Wochen (idealerweise auch ein Jahr ) im Vorfeld vorzubereiten. In die Zukunft "expats" (Englisch für "expatriate", "emigrants" auf Deutsch): los geht's! Auswanderung, Mio. Menschen wohnen im Auslande!

Im Jahr 2011 wohnten rund 3,4 Mio. Menschen aus Deutschland in einem anderen Industriestaat (OECD-Bericht "Talents Abroad"). Die Auswanderung nach Deutschland ist ein Auswanderungsland: Laut dem Spiegel wurden zwischen 2009 und 2013 durchschnittlich 710.000 Auswanderungen registriert - gegenüber 580.000 im Jahr 2015 (obwohl es in Deutschland durch den Zustrom von Flüchtlingen mehr Einwanderer als Auswanderer gab, wanderten im Jahr 2015 dennoch fast eine Million Menschen aus Deutschland aus.

Der Hauptgrund dafür, dass die Emigranten ihrem Herkunftsland den Rücken zukehren, sind neue Berufs- und Lebenswelten - beinahe die Hälfe aller Emigranten hoffen auf ein besseres Auslandeinkommen. Die Hauptreiseziele der deutschen Emigranten zwischen 2004 und 2013 waren die Schweiz, die USA und Österreich. Zu emigrieren bedeutet zu gehen, um im Freien zu sein.

Sei es für ein paar Wochen im Zusammenhang mit "Working Holidays", sei es für ein paar Jahre durch eine Tätigkeit bei einer ausländischen Tochtergesellschaft eines Unternehmens oder weil Sie es schon immer einmal probieren wollten, der Neustart bedarf einer gewissen Vorarbeit. Deshalb haben wir die wesentlichen Aufgabenstellungen für die Auswanderung zusammengefasst.

Heute gibt es viele Gelegenheiten, im Freien zu studieren (zum Glück!): Sie können ein geselliges Jahr verbringen, einen Arbeitsurlaub machen, ein Auslandssemester absolvieren, Ihren Auftraggeber nach Arbeitsmöglichkeiten im Freien befragen oder im Zuge Ihres Studienaufenthaltes ein Auslandssemester absolvieren. Viele Auswanderer sind der Meinung, dass der Auswanderungserfolg in hohem Maße von den Anfangszielen abhängt: Man sollte mit einem eindeutigen Zielvorstellung beginnen.

Andernfalls laufen Sie nach einer kurzen Zeit nach Ihrer Ankunft in Breduille das Risiko, nach Deutschland zurückzukehren. Wer vor der Abreise einen Arbeitsplatz hat oder wenigstens wissen, wie man seinen Unterhalt verdient, kann ruhig gehen.... und weiss mit Sicherheit, dass man wenigstens für ein paar Wochen über die Runden kommt.

Allein im Land zu sein, ohne jegliches Bargeld, kann eine schwere Aufgabe sein (und ich rede aus eigener Erfahrung). Man sollte wirklich wissen, wohin man gehen muss: die Arbeitsbedingungen im Gastland, wie man einen Arbeitsplatz finden kann, wer einem hilft, welche besonderen Merkmale der Arbeitsverträge, etc.

Da gibt es ein paar Sachen herauszufinden. In der Regel bei der Auslandsvertretung des jeweiligen Staates, aber das ist abhängig von Ihrem Zielland: Visa, Arbeitserlaubnis, Reisepass.... eine Überblick über die einzelnen Unterlagen sowie über die meisten Länder finden Sie auch auf der Website des Außenministeriums oder bei der Auslandsvertretung des jeweiligen Staates hier in Deutschland.

Vergessen Sie daher nicht, diese Unterlagen vor der Auswanderung (mindestens 3 Monaten vorher) zu beantragen. Grundvoraussetzung: sich über das neue Wohnsitzland, über Fragen wie z. B. Währungen, Sprachen (ja klar), Lebensverhältnisse, die typischen Emigrantenprobleme, etc. orientieren.... Zum Beispiel können Sie sich in Auswanderergemeinschaften oder Diskussionsforen anmelden (es gibt viele davon im Internet), Expatriate-Blogs lesen, Reiseführer konsultieren (aber oft etwas beängstigend).

Wer sie gelesen hat, hat den Anschein, dass jedes einzelne dieser Länder eine Gefahr darstellt - jedenfalls empfinde ich das so). Und man schaut sich die Verbände im Auslande an. Zögere nicht, dich mit den einheimischen Emigranten in Verbindung zu setzen, um ein genaueres Verständnis von der Wirklichkeit der Emigration zu bekommen.

Ein vollständiger Gesundheits-Check wird vor der Auswanderung empfohlen! Eines noch: Um die Eingliederung ins Aufnahmeland zu vereinfachen, ist es gut, mit dem Sprachenlernen vor Ort anzufangen. Mindestens ein paar einfache höfliche Sätze sollten ebenso bekannt sein wie einfache Vokabeln. Der Einheimische wird die Möglichkeit zu würdigen wissen, dass Sie deren Muttersprache zu beherrschen suchen und mit ihnen zu sprechen suchen.

Außerdem machen Sie mit bestimmten Grundfertigkeiten schnellere Lernfortschritte vor Ort. Die Beherrschung der englische Sprachkenntnisse ist von grundlegender Bedeutung. Jedenfalls sehr hilfsbereit! Wer wenig Ahnung von der Landessprache hat, kann sich wenigstens mit ein paar wenigen Begriffen begnügen. Damit können Sie die wichtigen Worte und grundlegenden höflichen Sätze einüben.

Auch in diesem Falle sind ein paar Monaten Vorbereitung von Bedeutung.... es ist nie ganz leicht, seine Dinge über Ländergrenzen hinaus zu transportieren. Sie wollen eine neue Fremdsprache erlernen oder sich in einer Fremdsprache auffrischen?

Mehr zum Thema