Auswandern usa Rentner

Emigrieren von usa-Rentnern

Die USA behindern die Einwanderer, während der Ruhestand in den EU-Ländern für die Deutschen kein Problem darstellt. Einen Blogeintrag über Rentner in den USA oder für diejenigen, die als Rentner in die USA auswandern wollen was für ein Visum brauche ich als Rentner, wenn ich mit meiner Tochter in die USA ziehen will. Liebes Forum, ich habe eine Frage zur Auswanderung in die USA. Amerika ist auch für Rentner eine Überlegung wert. Die USA enthält die ständig aktualisierten Reiseinformationen der.

Auswandern in die USA als Rentner: Florida, Kalifornien und Co.

Bei deutschen Rentnern sind die USA eines der populärsten Reiseziele, wenn es um den Eintritt in den Ruhestand geht. Besonders der sonnige Bundesstaat Florida lockt tausende von Deutschen an. Anstelle der nassen und kalten Winter in Florida können Rentner das ganze Jahr über ein angenehmes und angenehmes Wetter haben. Aber die Verlegung von Rentnern in die USA verläuft nicht so problemlos.

Wer den See gut gerüstet überquert, wird keine unangenehmen Ueberraschungen erleben. Längst hat Florida den guten Namen eines Ruhestandsparadieses. Florida ist damit der Staat mit dem größten Durchschnittsalter in den USA (41 Jahre). Auch Florida hat sich sehr gut an die alte Bevölkerung angepasst. In einigen Städten Floridas gibt es echte Seniorenstädte mit einer optimal an die Anforderungen älterer Menschen angepassten Ausstattung.

Die Goldküste Floridas wird von vielen Ruheständlern als Altersheim bevorzugt. Verglichen mit der atlantischen Küste um den Grossraum Miami / Lauderdale mit seinen 5 Mio. Menschen ist es an vielen Orten im westlichen Teil viel leiser und erholsamer. Die Gegend um Kastelruth Myers / Cape Coral ist bei Pensionären besonders populär.

Vor allem Cape Coral, das wegen seiner vielen Grachten wie ein Mini-Venedig aussieht, lockt immer mehr Rentner aus Deutschland an. Auch an der Nordwestküste um Cape Coral / Fort Myers sind die Preise für Immobilien sehr vorteilhaft für Florida. In Cape Coral gibt es einen schönen Bungalow unter einer Palme für 100.000 Euro, der Durchschnittspreis für Häuser beträgt derzeit (Stand: Feb. 2016) rund 185.000 Euro.

Die Preise für Immobilien sind in Florida infolge der Finanzmarktkrise 2008 um bis zu 60 % gesunken und bewegen sich derzeit noch weit unter ihren Höchstständen vor der Finanzmarktkrise. Diejenigen, die über eine gute finanzielle Ausstattung verfügen, ziehen gern an Orte wie Neapel (auch Goldküste - 70 Kilometer südwestlich von Ford Myers) oder den modischen Palm Beach auf der atlantischen Seite.

Allerdings ist der Durchschnittspreis viel teurer als in Ford Myers / Cape Coral. In Neapel können bis zu 40 Mio. USD ausmachen. Hier erfährst du auf 79 Webseiten alles, was du über den Ruhestand in Florida wissen musst. Was sind die Alternative zu Florida? In den USA ist es gut 25 Mal so groß wie in Deutschland, daher gibt es eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten für Seniorenheime.

Rentner werden im Hoch- und Kaltnorden, zum Beispiel nach Asien, nur selten angezogen. In den USA befinden sich die populärsten Ruhestandsregionen daher nahezu ausschliesslich im südlichen Teil der USA, im so genannten "Sun Belt" (übersetzt Sonnengürtel). Bekannte Staaten sind (Süd)Kalifornien, Nevada, Arizona, Texas und Florida sowie South Carolina im östlichen Teil.

In der sonnigen Arizonawüste wurden Charleston, Beaufort und Myrtle Beach (alle South Carolina), Assheville (North Carolina), Austin (Texas) und Precott als die besten Ruhestandsziele neben Florida ausgewählt. Vor allem die südlichen Bundesstaaten bieten eine gute preisliche Variante zu Florida. Californien ist auch ein beliebter Ort für Rentner, die den Abschied unter der kanadischen Sonneneinstrahlung geniessen wollen.

Allerdings hat der Staat ein anderes Steuergesetz als das relativ billige Florida und so sind Land und Liegenschaften hier deutlich teuerer. Die Lebensunterhaltskosten gehören ebenfalls zu den größten in den USA. Individualistinnen und -liebhaber kommen zum Beispiel in das wunderschöne Santa Monica am Pazifik oder in das reiche Dorf Pacific Palisades (beide Vorstädte von Los Angeles).

Auch San Diego (weiter südlich) ist ein beliebter Urlaubsort für Rentner. Interessant ist auch das Tropeninselparadies Hawaii mit seinen traumhaften Stränden, aber auch hier sind die Lebenskosten wesentlich teurer als in Florida. Besteht ein Ruhestandsvisum für die USA? Für die USA, wie z.B. in Thailand oder Südafrika, gibt es kein Rentner-Visum.

Unabhängig davon, wie viel US-Dollars der deutsche Rentner in die USA einbringt, muss er sich mit einem vorübergehenden Mindestaufenthalt von 180 Tagen auskommen. Der so genannte Esta-Antrag muss im Voraus beantragt werden (Kosten: 14 Dollar). Mit dem B-2 Visum sind bis zu 180 Tage Aufenthaltsdauer möglich (Kosten: 160 Dollar).

Aber nur wenige Rentner wollen ein eigenes Geschäft in den USA haben. Diejenigen, die permanent in die USA auswandern wollen, können in der Regel nur an der alljährlichen Green Card-Lotterie teilnehmen, die jedes Jahr über fünfzigtausend Green Cards (Daueraufenthaltsgenehmigungen) auslost. Am besten ist es in den Monaten Dezember bis Dezember, wenn es bei höchstens 26 °C schön warmweiß ist.

Englisch-Kenntnisse sind für Rentner in Florida von großem Nutzen, obwohl es in Florida immer mehr deutschsprachige Wintersportler, Dienstleistungsanbieter, Makler und Kanzleien gibt. Das Spanische ist in Florida aufgrund der großen Zahl lateinamerikanischer Immigranten eine zweite Sprache.

Mehr zum Thema