Auswandern Neuseeland Rentner

Emigrieren von Neuseeland Rentnern

Ruhestandsheim Neuseeland: Auswanderungsmöglichkeiten im Rentenalter. Ruhestand ist etwas ganz Besonderes in Neuseeland. emigrieren und plötzlich auf der anderen Seite der Welt leben. Konzentrier dich: Auswanderungsberatung Neuseeland Bewerbungsschreiben als Arbeitsloser LNUB - Landesnetzwerk Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung. verdient, weil die Work-Life-Balance in Neuseeland fast unschlagbar ist.

Aufbruch ins paradiesische Leben - Weit weg von der Messe

Wenn Sie von einer Auswanderung nach Neuseeland träumen, denken Sie an die blauen Gebirge, die grünen Flusstäler, die tiefen Gebirgsfjorde, die glitzernden Eisberge inmitten des Regenwaldes, die endlosen Strände, die endlosen Sandbänke, die millionenfachen Schafherden auf den ausgedehnten Wiesen, die Abgeschiedenheit und die Abenteuerlichkeit. Alles andere als Ruhestand. Dies hat für Jugendliche zu Beginn ihres Erwerbslebens keine gravierenden Konsequenzen - abgesehen davon, dass die Pension in Neuseeland - die so genannte Neuseeland Super - weniger eine Altersrente ist als eine gleichmäßige Sozialleistung für ältere Menschen.

Kannst du dir denn überhaupt eine Lebenserwartung von etwa 700 Euros im Jahr (!) ausmalen? Nicht mehr viel zum Weiterleben. Jeder, der - wie sein Dienstherr - fünfzehn, zwanzig oder mehr Jahre vor der Emigration nicht zu wenig Sozialabgaben bezahlt hat, wird vor diesem lebensveränderlichen Arbeitsschritt sicher die Deutsche Rentenversicherung fragen, mit welcher Altersversorgung er gerechnet werden kann und ob sie in vollem Umfang ausbezahlt wird.

Beiträgen wird eine berechnete Monatsrente gewährt. Wenn Sie auswandern, bezahlen Sie 40 Jahre lang keine Sozialversicherungsbeiträge in Deutschland und bekommen daher keine Renten. Sie werden auch darüber informiert, dass jeder, der seit zehn Jahren in Neuseeland lebt (fünf davon nach dem Alter von fünfzig Jahren), das Recht auf die steuerfinanzierte NZ Super hat, ungeachtet der Staatsangehörigkeit, des Familienstandes, der Jahre der Arbeit oder des Vermögens.

Mit der kargen Neuseeland Super und der privaten Altersvorsorge in Deutschland kommen Sie über die Runden zurecht. Du arbeitest zwanzig oder 25 Jahre in Neuseeland. Bei WINZ (Work and Income New Zealand) werden Sie gefragt, ob Sie eine Auslandsrente erhalten. So ehrlich wie Sie sind, ja gesagt - und Ihre Pension auf einen Streich verloren.

Ein linker Rundgang nach Kiwi-Gesetz - denn nun startet ein Abrechnungsprozess, bei dem die "Overseas Pension" von der Neuseeländischen Super abrechnet wird. Mit anderen Worten: Im besten Falle haben Sie ein paar Euros mehr als Neuseeland Super, und zwar wenn Ihre Altersrente in Deutschland größer als Neuseeland Super ist. Schlimmstenfalls erhalten Sie Neuseeland Super, das von der DB AG - und damit von Ihnen, Ihrem ehemaligen Arbeitsgeber und Subventionen des Bundes - ausbezahlt wird.

In Neuseeland sind zurzeit mehr als 89.000 Rentner von dieser Beliebigkeit bedroht. Da seine ausländische Rente über der von Neuseeland Super liegt, bekommt er keinen Pfennig. Doch es kann noch viel schlechter werden: wenn man mit einem Lebenspartner zusammenlebt oder geheiratet hat, der sein ganzes Jahr in Neuseeland war.

Von einem einzelnen Rentner wie jedem normalen neuseeländischen, werden Sie nicht ein halbes verheiratetes Paar, sondern eine Familie, die zusammen ausgeraubt wird. In extremen Fällen bedeutet dies, dass Ihr Lebenspartner keinen Pfennig Neuseeland Super erhält und Sie beide von Ihrer alten Rente profitieren müssen. Die Regierung Neuseelands kann Ihnen nur dann den Überschuß wegnehmen, wenn Sie mehr als zwei Neuseelands Supers von der Pensionsversicherung haben.

Noch mehr als ein Neuseeländischer Super, wenn man allein lebt. Auch mit einem in Deutschland lebenden Lebenspartner, der zusätzlich eine Pension erhält. Der neuseeländischen Landesregierung ist diese Vorschrift "fair gegenüber den meisten Neuseeländern", da nur eine kleine Gruppe davon berührt ist. Was den direkten Abzug Ihrer mit Spenden angesammelten Pensionsansprüche betrifft, sagte Labour, wie jetzt die Nationale Partei, zu Ihnen: "Niemand sollte besser dran sein als ein neuseeländischer.

Niemand sollte das Neuseeland-Pensionssystem ausnutzen und davon Nutzen ziehen, wenn er nicht einen angemessenen Anteil am Steuereinkommen und an der Neuseeländer Bevölkerung hat. Immigranten und Kiwis degenerieren zu Schrott, der in Neuseeland keinen Rentenanspruch für zwanzig oder dreißig Jahre hat. Was ist mit dem lokalen Lebenspartner, der seit 45 Jahren Steuerzahlungen leistet und nichts erhält, weil er mit jemandem zusammen ist, der seine Pension aus dem Ausland bezieht?

Da sind wir uns einig, weil die neuseeländischen Behörden das Problem so gut wie möglich unter den Tisch fallen lassen, die Einwanderungsbehörde es verschweigt und sogar einigen Rentenberatern die Transparenz mangelt. Das macht es besonders wichtig, die Rentner von heute zu fördern, denn nur wenn sie mit ihrem Einspruch Erfolg haben, können wir auf gute Momente hoffen.

In Neuseeland wohnen 38 Mio. Tiere und 4,3 Mio. Menschen. Von dem direkten Abzug sind mehr als 53.000 Rentnerinnen und Rentner in Mitleidenschaft gezogen. Zahlreiche neuseeländische Bürger sind ebenfalls von diesem Art. 70 berührt. Der Zweck dieser Webseite ist es, die Richtigkeit dieses Artikels 70 zu vermitteln und die neuseeländische Landesregierung unter internationalem Einfluss zu setzen, um dieses Recht zu abändern.

Laut Statistiken des Ministeriums für Soziale Entwicklung (MSD) erscheinen Ende Juli 2008 nur 200 Pensionäre in Deutschland. MSD-Statistiken erfassen nur DRV-Empfänger, die zur gleichen Zeit Neuseeland Super erhalten, d.h. den Teil von Neuseeland Super, der nach der DRV-Rente verbleibt. Auch wenn man bedenkt, dass diese Anzahl inzwischen über 200 beträgt, erhalten drei Viertel aller Rentenbezüger in Deutschland keinen Pfennig mehr.

Faltblatt der Bundesbotschaft in Wellington hier.

Mehr zum Thema