Auswandern nach Uruguay Erfahrungsberichte

Nach Uruguay auswandern Testimonials

Länder wie Uruguay, Chile oder Argentinien sollten in Südamerika interessanter sein. Das Verbrechen ist viel höher als beispielsweise in Chile oder Uruguay. Inhaftierte Juden, um ihnen ihren Reichtum wegzunehmen und sie zur Auswanderung zu bewegen. Trotz aller Landflucht und Auswanderung der Jugendlichen emotional sehr stark zusammen. Die Slowakei - Spanien - Südafrika - Thailand - Tschechien - Ungarn - Uruguay - USA.

Nicht mehr Paraguay!

Nicht mehr Paraguay! Ich habe mich im September 2006 entschlossen, nach Paraguay auswandern. Mir hat Deutschland die Nase lang und ich dachte, ich hätte über das Netz genug über mein neues Zuhause gelernt, um es "auszuprobieren". In den ersten Tagen in Paraguay war die Stimmung großteils von Enthusiasmus gekennzeichnet. Schönes Klima, günstige Tarife, tropisches Obst, freundliche Menschen, schöne Chicas (Mädchen),....

Aber wenn man ein bestimmtes Gastland längere Zeit kennen lernt, lässt die Ferienstimmung nach und der Urlaubsalltag in einem ganz und gar unbekannten Lande zieht ein. Gemütliche Nächte im Grünen wie in Mitteleuropa sind wegen der Wärme und Mücken oft undenkbar. - Sie sind sehr gesellig und überwiegend freundschaftlich, aber das ganze Jahr über ist das ganze Jahr über von einer gewissen Unbarmherzigkeit gekennzeichnet.

In Paraguay ist der Schutz der Umwelt kaum ein Problem. Schöne Straßencafés gibt es auch nicht. - auf den ersten Blick erscheint das ganze Jahr über in einem sehr schönem grün. So können Sie Wanderungen und Fahrradtouren wie in Europa getrost auslassen. - Und falls Sie schon einmal von der "Colonia Independencia" hörten und glauben, dass dort viele Menschen leben, ist es sicher schön: Vergesst es.

  • Wo immer möglich, sollten Sie die paraguayische Staatspolizei meiden. - Dummerweise nehmen die Verbrechen in Paraguay zu. Als Eigentümer einer Immobilie mit einem gepflegten Wohnhaus heben Sie sich von der Menge der zumeist armen Paraguayer Ländereien ab und sind potentiell von Jugendbanden oder Berufseinbrechern betroffen.
  • In Paraguay haben Sie erhebliche sprachliche Probleme. - Die Supermärkte sind zwar gut ausgerüstet mit Standard-Produkten (Lebensmittel, Pflegeprodukte, allgemeine Artikel usw.), aber es gibt einige Dinge, die Sie hoffnungslos finden werden. In Paraguay gibt es nichts Ähnliches wie gut erhaltene Fussgängerzonen oder Industriegebiete.
  • Wer in Paraguay fast vergisst, kann etwas dazuverdienen. Es gibt nur sehr wenige Gebiete, in denen meiner Ansicht nach ausländische Investoren Investitionen tätigen sollten, z.B. im Mietbereich von wunderschön eingerichteten Häusern. Also sollten sie genug Kohle mitnehmen ( "und sich nicht von den vielen stürmischen Händlern verjagen zu lassen - "Wer Abzocke sehen will, muss nach Paraguay").

Doch wenn man wirklich so viel Kohle hat.... wäre ein schöneres Argentinien als Paradies nicht die beste Lösung? - Es ist ein ganzes Bundesland eine Outdoor-Disco. Auch auf dem Lande können mehrere hundert Kilometer vom Nachbar entfernt zu wenig sein. Meiner Erfahrung nach hat das Bundesland durch viele schöne Internet-Homepages und Foreneinträge ein ungerechtfertigt gutes Ruf.

Tatsächlich ist das Land seit 15 Jahren rückläufig. In Südamerika sollten Staaten wie Uruguay, Chile oder Argentinien interessanter sein. Ein paar Tage war ich in Brasilien, dort ist es etwas kostspieliger, aber die Ausstattung, die Shoppingmöglichkeiten, die Sauberkeit, all das war ein unschätzbarer Gegensatz zu dem armen Paradies.

Wenn Sie sich nach meiner Negativliste nicht davon abschrecken ließen, nach Paraguay auszuwandern: Link zum AA: Quelle:

Mehr zum Thema