Auswandern nach Kanada als Rentner

Als Rentner nach Kanada auswandern

Dort kann jeder seinen Hobbys nachgehen und sich unter der südlichen Sonne entspannen. Die Anforderungen, die Kanada erfüllen muss, sind ein beliebtes Land für alle, die sich verändern wollen. weiß jemand, wie es ist, ein Rentner mit einem sicheren Einkommen zu sein? emigrieren Sie nach Kanada als Rentner Kanada. so kam ich nach Kanada mit einer einjährigen Arbeitserlaubnis zurück.

Auswandern: Deutsches Rentenalter als Pension in Kanada steuerfrei

Ein deutscher Rentner hat sich diesen Wunsch zusammen mit ihrem Mann erfüllt und ist nach Kanada ausgewandert. Sie hatte nicht an ihre Pension geglaubt - aber das Steueramt schon. Nach Angaben des Finanzamtes soll die Pension in Deutschland versteuert werden. Sie hängt davon ab, wie die Steuersituation in dem für den Einzelfall anwendbaren DBA verhandelt wurde.

Das Finanzgericht Mecklenburg-Vorpommern (FG) hat im Falle des in Kanada lebenden Rentners entschieden, dass die aus sozialversicherungspflichtiger Tätigkeit resultierende Altersrente eine Altersrente ist. Bei dem Rentner war das Kanada. Die Tatsache, dass es sich um eine Pension der Pensionskasse der Deutschen Rentenversicherung Bundes handelt, ist für das Steuerrecht irrelevant.

Die Steuerbehörde kann sich nur damit abfinden, dass sie die Pension eines Kanadiers, der den Rest seines Lebens in Deutschland verbracht hat, besteuert. In jedem Falle kann die in Kanada lebende Pensionärin ihre Pension unbesteuert beibehalten. Anmerkung: Mit diesem Beschluss widerlegen die Kampfrichter der Bundesfinanzdirektion ein Bundesfinanzhofurteil (BFH) aus dem Jahr 2011.

Pensionierung: Wenn Rentner vom paradiesischen Leben im Freien erträumen

Horstkötter ist sauer. Der 68-jährige Gerd Horstkötter ist pensionierter Techniker. Seit 20 Jahren fliegt er mit seiner Ehefrau Käthe im Sommerurlaub nach Florida. In Deutschland haben sie ihr Häuschen verkauft, einen Ferienbungalow in Coral Gables bei Miami mit Terrakottaziegeln auf dem Hausdach, ein Marmorbad und einen Swimmingpool im Park gekauft: "Alles vom Feinsten", sagt Horstkötter.

Nach ein paar Tagen kamen sie zu Verwandten nach Deutschland und in die USA zurück. Noch vor sechs Wochen schwenkte ein Immigrationsbeamter in Atlanta die beiden Rentner zur Seite, verhörte sie - und sandte sie mit dem naechsten Flugzeug nach Deutschland zurueck. Der Gerd Horstkötter ist kein Einzelbeispiel. Mehr und mehr Bundesbuerger werden nach Angaben der Rentenkasse ins Ausland uebertragen.

Roman Plachy, Immigrationsanwalt bei der international tätigen Anwaltskanzlei Bridgehouse Law in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia), sagt jedoch, dass ein Umzug in die USA für ausländische Personen im Pensionsalter große und manchmal unüberwindliche Hindernisse darstellt. "Es gibt kein Rentner-Visum in Amerika", sagt er. "Für diese Voraussetzungen sind nur wenige Rentner qualifiziert", sagt Monika Schneid, die seit 1871 als Informationsbüroleiterin im Werk Raphaels der Caritas in Hamburg für Auswanderer und Zuwanderer tätig ist.

"Aufgrund der US-Einwanderungsbestimmungen geht er davon aus, dass in der Statistiken der Pensionsversicherung "ein großer Teil der Leistungen an Menschen erfasst wird, die im erwerbsfähigen Alter in die USA emigriert sind, aber noch Rentenanwartschaften in Deutschland erlangt haben. Nicht nur die, die als Rentner auswandern. So erfährt Roman Plachy immer wieder, dass Rentner ein Touristenvisum mißbrauchen - und die Einreise in die USA verboten ist.

"Plachy rät Pensionären, einige wenige Wochen in den USA zu wohnen und dann einige wenige Tage - und nicht nur ein paar Tage - in Deutschland zu sein. Selbst bei einem häufig geäußerten Mißverständnis unter den Pensionären in Deutschland klärt der Anwalt, daß Immobilieneigentum zum dauerhaften Aufenthalt berechtigt. "Aber das ist nicht der Fall", sagt Plachy.

Monika Schneid ergänzt: "Auch wenn viele auf ausländische Mandanten spezialisierte Broker in Florida dies anregen. "In der Tat lockt die Website und die Broschüre von Brokerfirmen in Florida manchmal mit der Feststellung "Wir unterstützen Sie bei der Einwanderung". "Für Rentner, die das Land verlassen wollen, sind Steuer- und Krankenversicherungspflicht weitere Hindernis.

Zwischen Deutschland und den USA existiert tatsächlich ein Doppelbesteuerungsabkommen. Darüber hinaus ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung nur in besonderen Fällen möglich. Die gesetzlichen Mittel bezahlen keine Abwanderung außerhalb der EU. Gleiches trifft auf die privaten Krankenkassen zu: Im Prinzip erlischt die Versicherung, wenn sich der Wohnort nicht mehr in Deutschland oder in der EU aufhält.

An eine schwerkranke Klientin erinnerte sich Roman Plachy, die "ihr ganzes Familienleben in den USA verbringen und nach Deutschland zurueckkehren musste, weil die Krankenkasse zu kündigen drohte". Die meisten Rentner könnten sich daher nur in den USA absichern. Das ist nicht einfach: "Viele US-Krankenkassen nehmen nur ausländische Personen mit einem Arbeitsvisum oder einer Green Card auf", sagt Plachy.

Wie wenig einige Auswanderer über die Gesetzgebung und die Verhältnisse im jeweiligen Land wissen und wie blauäugig sie an ihren Ausreiseplan herangehen, wundert Monika Schneid immer wieder. "Ihr Vorschlag an die auswanderungswilligen deutschen Rentner: "In Europa ins Ausland gehen, kein Thema. "Roman Plachy sieht es als Irrtum an, dass die US-Regierung kein Rentner-Visum einführte.

Immerhin würden die ausländischen Rentner die schleppende US-Inlandswirtschaft beflügeln, Steuergelder bezahlen und dem Wohnungsmarkt, insbesondere in Florida, wieder neues Schwung verleihen. Das Gerd Horstkötter Häuschen mit Terrakotta-Dach und Marmorbad. Seine Anwältin gibt ihm wenig Aussicht, dass er je wieder nach Amerika kann.

Mehr zum Thema