Auswandern nach Kanada

Ausreise nach Kanada

Welche Gründe gibt es für eine Auswanderung nach Kanada? Die Einwanderung nach Kanada ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. Viele Deutsche träumen davon, nach Kanada auszuwandern. Tips und Informationen zur Auswanderung nach Kanada. Zu den Einwanderungsländern schlechthin gehört Kanada.

Immigration zu den Kanada Nachrichten - Informationen über Immigration

2016 sind 2.431 Menschen nach Kanada ausgewandert und 1.735 zurückgekehrt. In den 10 Jahren von 2005 bis 2014 sind 35.270 Bundesbürger nach Kanada ausgewandert und 17.467 nach Deutschland zurückgekehrt. Somit landet das nord-amerikanische Bundesland auf dem fünften Rang der Ausreiseziele.

Hier finden Sie einen Gesamtüberblick über das jeweilige Einreiseland. Die Anziehungskraft dieses großen Staates mit seinen endlosen Flächen, seine zum Teil unberührte Landschaft zieht Jahr für Jahr viele Emigranten an oder die Vorstellung von einem neuen, sorgloseren Alltag, familiärer Sympathie, Anerkennung und Sympathie der kanadischen Bevölkerung, einem gesicherten Berufsstand oder......

Besucher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Dänemark, Liechtenstein, Luxemburg, Frankreich und den anderen EU-Ländern brauchen kein Einreisevisum, bis zu einem Mindestaufenthalt von 6 Wochen, sondern nur einen Reisepaß. Falls Sie jedoch mehr als 6 Monate in Kanada verbringen möchten, brauchen Sie ein Sichtvermerk. Zur Auswanderung nach Kanada gibt es mehrere Gelegenheiten, eine Daueraufenthaltsgenehmigung zu beantragen und sich auf unbestimmte Zeit als Daueraufenthalt zu erholen.

Wenn Sie über gute englische oder französische Sprachkenntnisse verfügen und über Flexibilität verfügen, ist Kanada ein sehr gutes Einreiseland. Wenn die Informationen auf dieser Webseite für Sie von Bedeutung sind, setzen Sie ein Lesezeichen und teilen Sie es mir mit. Wenn Sie der Ansicht sind, dass auch andere diese Informationen gelesen haben sollten, können Sie diese Website weiterempfehlen.

Auswanderung nach Kanada: Routen und Chancen

Am einfachsten und schnellsten können Sie nach Kanada auswandern, wenn Ihr Partner die kanadische Staatsbürgerschaft hat oder zumindest seit mehreren Jahren das Recht auf dauerhaften Aufenthalt hat und die Zuwanderung garantiert. Doch die überwiegende Mehrheit der an der Zuwanderung Beteiligten wird über ein Punktesystem auf der Grundlage ihrer fachlichen Qualifikationen, ihrer Erfahrungen und anderer Kriterien auserwählt.

In vielen Studiengängen ist die Chance, sich in Kanada ökonomisch gut zu positionieren (d.h. sich zumindest selbst versorgen zu können), eines der wichtigsten Auswahlkriterien für einen Einwanderungsantrag. Das Einwanderungsprogramm wird entweder vom Staat (d.h. "Kanada"), von den jeweiligen Bundesländern oder - im speziellen Fall - von Québec organisiert und betreut.

Unabhängig davon, welches der rund 60 unterschiedlichen Studiengänge genutzt wird, fällt die endgültige Entscheidung, ob eine Daueraufenthaltsgenehmigung (PR) gewährt wird, immer an die "kanadische" Einwanderungsbehörde. Für diejenigen mit ausreichender Berufserfahrung in Kanada in einem als NOC 0, B, C, B eingestuften Berufsstand Diese drei staatlichen Studiengänge werden über ein Online-Auswahlmanagementprogramm mit Punktepool ("Express Entry") durchgeführt.

Dies ist der kürzeste Weg "nach Kanada", sofern die Interessierten die Voraussetzungen eines der drei oben erwähnten Studiengänge erfüllt und eine ausreichende Anzahl von Punkten für die PR-Bewerbung erbringt. Grundsätzlich brauchen Sie keine Arbeit oder Berufserfahrung in Kanada.

Grundsätzlich gibt es in allen Bundesländern Angebote für Manager, Absolventen und Fachkräfte, die sich um eine Daueraufenthaltsgenehmigung (PR) bemühen. Die meisten dieser Maßnahmen setzen jedoch voraus, dass die Mitarbeiter ein Jobangebot aus Kanada haben und bestenfalls bereits in der Region zuhause sind. Es gibt in nahezu allen Bundesländern die Chance, als Unternehmen nach Öffentlichkeitsarbeit zu streben.

In einigen Bundesländern gibt es besondere, auf die jeweiligen wirtschaftlichen Erfordernisse zugeschnittene Zuwanderungsprogramme, die jedoch aufgrund der neuen wirtschaftlichen Gegebenheiten verändert oder abgeschafft werden können: In einigen Bundesländern werden Immigrationsprogramme für Berufstätige mit kürzeren Ausbildungszeiten, Halb- oder Ungelernte angeboten. Einige wenige Zuwanderungsprogramme erfordern keine Stellenangebote. Für Französisch sprechende Menschen (mit der Intention, außerhalb von Québec zu leben), für Techniker, Gesundheitsfachleute, Bauern, LKW-Fahrer, für Menschen in der Gastronomie/Hotellerie, für Studienabsolventen in Kanada und für diejenigen mit Ziel Ostkanada gibt es ein spezielles Programm.

Derzeit gibt es drei Programme:

Mehr zum Thema