Auswandern nach Andorra

Nach Andorra auswandern

Ausreise nach Andorra mit Einschränkungen. Infos und Tipps zur Auswanderung nach Andorra, Arbeit und Leben in Andorra. Ich bin dreimal nach Andorra gezogen, um dort als Angestellter zu arbeiten. In Andorra arbeiten oder gar auswandern? Die Portalseite mit Informationen und Tipps zur Auswanderung für folgendes Land: Andorra.

Andorra. Deutschland ist nur hinter dem Hügel.

In Europa ist der Kleinstaat Andorra eine Ausnahme: Steueroase, Feriengebiet, Shopping-Empfehlung für den Luxus. Aber Andorra zieht nur sehr wenige an, um auszuwandern. "Andorra ist ein feudaler Rest in den Pyrenäen" - wie Wikipedia es nennt. Seit 1278 ist das Land Andorra selbstständig. Bei der Auswanderung gelten immer, insbesondere bei den Zwergstaaten:

Entkoppeln Sie das Kurzurlaubsvergnügen von Ihren alltäglichen Erwartungen nach der Einreise. In Andorra gibt es ein Wintersportparadies oder Sommerwanderungen durch die Pyrenäen. Andorra verlangsamt die Zuwanderung seit Anfang 2008. Andorra ist ein Kleinstaat, der hauptsächlich vom Fremdenverkehr profitiert. Die Stadt Andorra ist ein begehrtes Offshore-Finanzzentrum. Auch das Land räumt seinen Bewohnern weitestgehend Steuerbefreiung ein.

Die Stadt Andorra ist vor allem von Tourismus und Dienstleistung geprägt. Ausländische Staatsbürger, die noch keine Wirtschaftsrechte in Andorra haben, brauchen für den Erwerb einer Liegenschaft eine staatliche Genehmigung und dürfen nur eine Liegenschaft pro Gastfamilie kaufen. Andorra hat aufgrund seiner Höhe (teilweise über der Waldgrenze) ein vergleichsweise kaltes Bergklima.

Und Andorra ist kein Mitgliedstaat der EU. In Europa ist Andorra als Steuerparadies bekannt, weil es keine Einkommens-, Erbschafts- und Kapitalsteuern gibt und es bis Ende 2005 keine Umsatzsteuer gab.

nach Andorra auswandern und dort weiterarbeiten

In Andorra gibt es einen kleinen Bundesstaat mit einer Grenze zu Spanien und Frankreich. Staatschef von Andorra ist zugleich französischer Staatspräsident und Diözesanbischof von Dr. Ulrich, aber die eigentliche Legislative wird von einem gewählten Abgeordneten verabschiedet. Doch da weniger als vierzig Prozente der Bevölkerung Andorras Bürger des Staates sind, ist nur eine kleine Gruppe der Bevölkerung stimmberechtigt.

Da Andorra nicht Mitglied der EU ist, gelten die automatischen Niederlassungsrechte nicht für alle EU-Bürger. Doch Andorra sieht sich als traditionsreiches Zuwanderungsland und macht die Zuwanderung in den meisten Ländern möglich. Es ist zu differenzieren zwischen einer Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung auf der einen Seite und einer reinen Aufenthaltsgenehmigung ohne das Recht auf Arbeit in Andorra auf der anderen Seite.

Der Gesetzgeber trägt dem Spezialfall eines Auswanderers, der sich in Andorra auf Dauer ansiedeln möchte, aber sein Geld über das Netz für ein ausländisches Wirtschaftsunternehmen verdient, noch nicht Rechnung (2010). Praktisch wird ein solcher Asylbewerber wie ein Asylbewerber ohne Arbeitserlaubnis betrachtet, da seine Aktivität als außerhalb von Andorra ausgeübt gilt.

Um in Andorra eine Arbeitsgenehmigung zu beantragen, müssen Sie sich bei der CASS (Caixa Andorrana de Seguretat Social) registrieren und den Nachweis erbringen, dass Sie eine Ferienwohnung haben. In Andorra ist es durchaus normal, einen Mietvertrag unter der Bedingung abzuschließen, dass eine Arbeitsgenehmigung erwirkt wird. Möglicherweise ist der Asylbewerber bereits während der Antragsbearbeitung in Andorra; für einen Aufenthalt von bis zu drei Monate können die EU-Bürger das Land sowieso ohne Visa besuchen.

Antragsteller, die eine Aufenthaltsgenehmigung ohne Arbeitsgenehmigung für Andorra beantragen, müssen beweisen, dass sie über ein Gehalt verfügen, das dem 3-fachen des im Lande gültigen Mindestlohns entspricht; das Anlagevermögen wird in der Regel mit dem Durchschnittszinssatz angesetzt. Sämtliche Unterlagen müssen ins Katalanisch übertragen werden, wenn sie nicht auf Katalanisch, Englisch oder Deutsch verfügbar sind.

Die Eintragung in das Melderegister der Kommune muss innerhalb von drei Monate nach Eingang der Aufenthaltsgenehmigung erfolgen. Eine Staatsbürgerschaft kann in der Regel erst nach 25 Jahren Wohnsitz im Land erlangt werden. Zuwanderungserleichterungen werden bewilligt, wenn der Anlass für die Emigration nach Andorra die Heirat mit einem Einwohner des Staates ist; wenn dieser die Staatsbürgerschaft Andorras hat, kann im einzelnen Fall auch ein vorzeitiger Bezug durch den Ehegatten vereinbart werden.

In Andorra ist der Erwerb von Immobilien bereits bei der Beantragung einer Arbeits- oder Aufenthaltsgenehmigung uneingeschränkt zulaessig. In Andorra gibt es die besten Möglichkeiten im Bereich des Fremdenverkehrs. Andorra ist dank seiner gebirgigen Lage und seiner gekonnten Marktbearbeitung sehr gut für den touristischen Bereich geeignet. Darüber hinaus beeinflussen Kenntnisse in Französisch und Englisch die Arbeitsmarktchancen günstig.

Es gibt in Andorra fast keine Steuer zu bezahlen. Wenn Sie in Andorra eine eigene Gesellschaft aufbauen wollen, benötigen Sie neben einer gute Idee nur 15000 EUR als Gründungsgebühr.

In Andorra ist die einzige offizielle Landessprache das Katalanische; die französische oder spanische Landessprache wird in den Büros toleriert. Obwohl in Andorra die französische Landessprache verbreitet ist, spricht heute mehr Menschen die portugiesische als die französische Muttersprache. In Andorra gibt es keinen Schienenverkehr, der Öffentliche Personennahverkehr wird ausschliesslich mit Bussen durchgeführt.

Andorra bezeichnet die Katholiken als Staatsreligionen, aber auch andere Glaubensrichtungen und Glaubensrichtungen geniessen religiöse Freiheit.

Mehr zum Thema