Auswandern nach Alaska

Emigration nach Alaska

Wilderness, dementsprechend hängen auch die Stellenangebote von diesen Bedürfnissen ab. Gestern" möchte ich wirklich nach Alaska oder Kanada auswandern und bin bereit, viel dafür zu tun. Sépp Herrmann ist nach Alaska ausgewandert. ist ein amerikanischer Bundesstaat. Hallo Leute, ich würde gerne in Alaska leben.

Auswanderung nach Alaska

Was Sie in Alaska nie erfahren werden: ein Verkehrsstau auf der Autobahn! Statt dessen scheinbar endlose Strassen von irgendwoher ins Nichts, an 3 Mio. Binnenseen, 100.000 vereisten Gletscher und 3.000 tosenden Flüsse vorbeigezogen. Alaskas Landschaften sehen aus wie eine riesige Kinolandschaft, alles ist etwas grösser, als man begreifen kann - und auch viel mehr, als manche ertragen.

Claudia Werner hat jedoch in der weiten Fläche des Bundeslandes einen komfortablen Ort zum Wohnen gefunden: Ihre Baracke versteckt sich wie ein Zauberhaus in einem dichtem Tannen- und Birkenwald. Auch wenn es nur eingeschränkt möglich ist, denn in ihrer Baracke gibt es weder eine Toilettenanlage noch fliessendes Trinkwasser. Sie wollte in Deutschland sowieso nicht länger hierbleiben, die Lust auf ein anderes, ein naturverbundenes Dasein war zu groß.

Sie wußte erst, daß gerade Alaska ihr neues Zuhause werden sollte, nachdem sie die rauhe Schoenheit selbst miterlebt hatte. Auch in den Großstädten gibt es Wildtiere. Die 280.000 Einwohner zählende Hauptstadt Alaskas, die von mächtigen Bergen, tiefen blauen Teichen und dichtem Wald umringt ist. Die Verankerung wurde erst 1915 begründet, davor wurde sie von Rotfüchsen, Elchen und Bärchen beweidet - und es sieht so aus, als ob die Tierwelt diese Siedlung auch als ständigen Aufenthaltsort betrachtet.

Über 2000 Tiere sollen ständig in der Innenstadt wohnen, in Gärten weiden oder in Gemüsebeeten herumwühlen, während der Braunbär gern mit der Mülltonne Fussball spielt - ein Bild, an das sich die Bewohner schon lange gewöhnen. In Alaska, dem fünffachen Deutschlands, wohnen 670.000 Menschen.

Man kann Alaska nur hasst oder liebt - so sagt man.

Worauf muss ich bei der Ausreise nach Alaska achten?

Worauf muss ich bei der Ausreise nach Alaska achten? Manche Deutschen spielen nicht mit dem Wunsch, das Vaterland zu verließen und auf der anderen Seite der Erde ein anderes zu errichten. Zum Beispiel in Alaska. So wie es bei der Emigration in ein anderes Heimatland von Bedeutung ist, sollten auch die Voraussetzungen für die Emigration nach Alaska nicht unterbewertet werden.

Aus diesem Grund muss die Vorbereitung einer beabsichtigten Emigration früh beginnen. Eine Emigration ist ein großer Wendepunkt im Alltag und wirkt sich nicht nur auf diejenigen aus, die in ihre neue Wohnung gehen. Eine der Vorkehrungen besteht darin, sich mit den Gesetzmäßigkeiten der USA und in diesem Fall besonders mit den Gesetzmäßigkeiten Alaskas bekannt zu machen.

Das Erlernen der Nationalsprache ist genauso bedeutsam wie das Erlernen der Sprache. In Alaska wird wie im übrigen USA die englische Sprache und die Sprachkompetenz der Einwanderer vorausgesetzt. Eine Grundvoraussetzung für die Emigration in diesem Lande ist es, wirtschaftlich über Wasser zu bleiben, was einen Arbeitsplatz und damit eine Arbeitsgenehmigung erfordert.

Weil eine Arbeitsgenehmigung rascher erteilt wird, wenn ein Arbeitsplatz nachweisbar ist, sollte die Arbeitssuche in Alaska Vorrang haben. Sie sollten sich jedoch erst dann um eine Ferienwohnung oder ein optionales Wohnhaus bemühen, wenn sowohl Ihre Arbeitsgenehmigung als auch Ihre Arbeitsgenehmigung vorliegt. Es sollte im Grunde eine Selbstverständlichkeit sein, dass nicht nur die Vorbereitung im Aufnahmeland erfolgen muss, sondern dass auch im derzeitigen Heimatland noch viel zu tun ist.

Es ist sehr darauf zu achten, dass die Dinge früh bestellt werden und daher pünktlich im neuen Zuhause eintreffen. Das heißt vor allem, dass der Anstellungsvertrag sowie der Wohnungsmietvertrag und der Vertrag mit dem Elektrizitätsversorger und dem Fernmeldedienstanbieter fristgerecht gekündigt werden müssen. Voraussetzung für die Emigration ist, dass Sie über genügend Mittel verfügen, um die erste Periode ohne Probleme durchzustehen.

Mehr zum Thema