Auswandern Belize

Ausreise Belize

In Belize werden Sie keine Kommunikationsprobleme mit der englischen Sprache (Amtssprache) haben. Mit seinem Zugang zur Karibik und den moderaten Einwanderungsbedingungen ist Belize ein geeignetes Land, um in die Karibik auszuwandern. Bélize: Hier stellen wir Belize aus unserer Reihe von billigeren Ländern vor. Informationen und Tipps zur Auswanderung nach Belize, Arbeit und Leben in Belize. Springe zu Wie geht es den Auswanderern in Belize?

Immigration zu den Belize Nachrichten - Immigration-Informationen

2016 sind 27 Bundesbürger nach Belize ausgewandert und 9 in ihre Heimatregion zurückgekehrt. In den 10 Jahren von 2005 bis 2014 sind 93 Bundesbürger nach Belize ausgewandert und 86 nach Deutschland zurückgekehrt. In Belize gibt es ein wahres Eldorado für Menschen, die ihre eigene Unabhängigkeit schätzen. Belize, früher Britisch-Honduras, ist eine kleine und wunderschöne Karibikperle.

Sie erhalten bei Ihrer Einreise ein 30 Tage dauerndes Visa, das in jeder Einwanderungsbehörde des jeweiligen Staates (an den Landesgrenzen und Großstädten) auf bis zu 6 Monaten verlängert werden kann. Das Honorar hierfür beläuft sich zur Zeit auf 50 USD pro Kalendermonat. Der aktuelle Abflugpreis liegt bei 19,- USD für Landreisen und 37,50 USD für Flugreisen.

Um eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis zu erhalten, müssen Sie sich 12 Monaten ununterbrochen in Belize aufhalten, mit einer maximalen Pause von 14 Tagen. Vorteile des Programms: Die folgenden Dokumente müssen dem Belize Tourism Board (einer juristischen Person, die in enger Zusammenarbeit mit dem Ministry of National Security und dem Ministry of Migrations and Nationality) zur Bewerbung vorgelegt werden:

Fachleute und Anleger benötigen einen Verfügbarkeitsnachweis von mind. $25.000 für den Daueraufenthalt. Die Beantragung der Aufenthaltserlaubnis wird bei der Einwanderungsbehörde in Belmopan beantragt. Die Bewilligung umfasst auch die Arbeitserlaubnis. Für Ehepaare bezahlt der Ehepartner eine Vermittlungsgebühr von $50 und bekommt dann eine Aufenthaltserlaubnis, die von der des Bewerbers abhängt.

Sie können nach den ersten 6 Monaten eine Arbeitserlaubnis einholen. Jeder Arbeitnehmer oder Selbständige braucht eine Arbeitserlaubnis bis zum Erlangen einer Niederlassungserlaubnis. Der Preis beträgt zur Zeit 25 Dollar für MissionarInnen und Volontäre und bis zu 1000 Dollar für TechnikerInnen. Die Einheimischen haben ein durchschnittliches Einkommen von 20 Belizeoller (ca. 7 Euro) pro Tag.

Zu beachten ist, dass eine Anstellung nur möglich ist, wenn nachgewiesen ist, dass keine Person vor Ort die angestrebte Tätigkeit wirklich aufnimmt. Die Arbeitserlaubnis wird beim Ministerium für Arbeitsrecht wie folgend beantragt: Verarbeitungsgebühr 25 USD (12,50 USD) und Stempelsteuer 20 USD (10 USD) sind beim Ministerium für Finanzen zu entrichten.

Für die Gründung eines Unternehmens in Belize müssen Firmen und Standorte eintragen werden. Eine Zulassungskommission erteilt die Zulassung. Nachdem die Zulassung erteilt wurde, bekommt der Bewerber ein Einverständnisschreiben. Diese muss der Ausländerbehörde zusammen mit dem Pass des Antragsstellers zur Bewilligung vorgewiesen werden. Falls der Fremde für ein bestimmtes Betrieb als Angestellter tätig ist, kann das Betrieb eine Bewilligung für den Fremde einholen.

Zu beachten ist, dass, wenn ein Betrieb im Auftrag einer natürlichen Personen eine Arbeitsgenehmigung erteilt, die betreffende Personen nur für dieses Betrieb arbeiten dürfen und dass der Besitzer der Arbeitsgenehmigung das Betrieb ist (auch wenn die Arbeitsgenehmigung im Reisepass vermerkt ist). IBC Offshore Gesellschaften machen Belize bei wohlhabenden Ausländern populär.

Mehr als 200.000 Emigranten haben diesen Dienst bisher mit Erfolg ausgenutzt.

Mehr zum Thema