Auswandern Bali

Ausreise nach Bali

Zu den bekanntesten Inseln gehören Bali, Sumatra, Borneo, Papua, Sulawesi und die Molukken, sowie die Großen (Jawa) und Kleinen Sunda Inseln. Sie lebt seit Februar auf Bali. Neu auf Bali? Kennenlernen der Schweizer Gemeinde in Bali und Teilnahme an Events & Aktivitäten speziell für Expats! Nach zwei Jahren mit Familie und eigenem Reiseunternehmen wandern zehn Mitarbeiter nach Bali aus.

Seit wann leben Sie in Bali und wie haben Sie Ihr zweites Zuhause nach Bali verlegt? Wenn Sie in Österreich sind und wenn Sie in Bali sind?

Denkst du darüber nach, auszuwandern? Sie wollen eine Weile in Indonesien sein? Lernen Sie von Hella, einer zähen Dame, die es gewagt hat, ihren Wünschen zu folgen und nun den größten Teil ihres bisherigen Weges in Bali liegt. Wie lange wohnen Sie schon auf Bali und wie haben Sie Ihr zweites Zuhause nach Bali verlegt?

Wo sind Sie in Österreich und wann auf Bali? Während unseres ersten Aufenthaltes in Bali (gebuchter 3-wöchiger Urlaub) habe ich mich in Bali verliebt und wollte zurückkehren. In einem grösseren Hotelbetrieb war ich persönlicher Leiter und kontaktierte Hotelschulen in Bali. Da MAPINDO an einer zweimonatigen Zusammenarbeit Interesse hatte - Raum und Visa wurden bezahlt, die restlichen Ausgaben übernahm ich selbst - ging ich für 3 Wochen nach Bali und lehrte in Dalun für 2 Wochen English und Hotellerie.

So war ich 2007 für 3,5 Monaten in der Stadt. Die Arbeitserlaubnis ist für die Firmen sehr schwierig und kostspielig, für eine Jahresgenehmigung muss man mit ca. US$ 1000,- kalkulieren - das rechnet sich eigentlich nur für Führungspositionen oder für Spezialaufgaben wie z.B. für Taucher mit Fremdsprachenkenntnissen in mind. 2-sprachig.

Im Jahr 2010 ging mein Mann in den Ruhestand und konnte nun auch mehrere Tage in Bali verbringen (bevor er während meines vierwöchigen Aufenthalts immer wieder kam). Im Frühling sind wir auf Bali für 3,5 Monaten und im Sommer für 2-3 Monaten. Die Wintersaison ist die Zeit, in der wir zu Haus Ski fahren wollen und in der Hochsaison im Monat Juli müssen wir nicht zwangsläufig auf Bali sein.

Welchen Wert haben Sie an Ihrem Aufenthalt auf Bali? Es ist ein simples Dasein, der aus Europa bekannte Komfort muss nicht sein. Insgesamt ist es ein wunderschönes, simples Dasein. Überall Kunststoff und nur wenige wissen, dass es klüger wäre, etwas in diese Richtungen zu tun.

Mit jedem kleinen Kauf will ein Balinesen eine Plastiktüte und danach wird der Abfall ganz normal in die Umgebung geworfen. Einige Studenten versuchen, während der Schulferien Schulgebühren zu erwirtschaften. Das, was wir den Tieren zu viel Aufmerksamkeit und Futter geben, bekommt sie hier nicht genug. Weil die Vierbeiner nicht genug zu essen haben, kriegen sie ein schlimmes Haarkleid und alle Arten von Erkrankungen und sind die ganze Zeit über dabei.

Bei Hahnenkämpfen sind die einheimischen Damen als Zuschauerinnen nicht erlaubt, ich sag immer: "Klar, dann würden sie ja schauen, was die Herren verlieren und dann gäbe es Ärger zu Hause". Doch trotz aller Sympathien und Annahmen bin ich nach wie vor eine Kugel (Deutscher Ausländer) und ein Besucher in diesem Lande und ich bin mir dessen auch bewußt.

Was für ein Problem sehen Sie heute und in Zukunft auf Bali? Die Stadt Bali ist seit Jahrzehnten dicht besiedelt und vor allem im südlichen Teil des Landes boomt der Fremdenverkehr, was zu einigen Problemen führen dürfte. Auf Bali wollen viele Menschen von anderen Inselgruppen wohnen und ihre eigene Sprache mitbringen. Die Gülle einzulagern und im Wasser zu waschen ist keine Selbstverständlichkeit.

Was ist Ihre aktuelle typisch balinesische Zeit? Sie ist Balinesin und schlichtweg eine angenehme und gute Lehrerin. Häufig sind meine Freundinnen hier im Ferienaufenthalt und ich zeig ihnen einen Teil von Bali, den sie sonst wahrscheinlich nicht bemerken würden. Welche Empfehlungen geben Sie anderen Emigranten, die Bali als Reiseziel haben?

Menschen, die seit langem in dieser Struktur gelebt haben, können nicht an ihren eigenen Meinungen und Standards gemessen werden. Die Menschen wohnen so, wie sie wollen. Sie sind zu freundlich, um zu sagen: "Lass mich in Frieden und behalt deine eigene Ansicht für dich". Werden Sie sich bewußt, daß Sie in Bali kaum einen Job bekommen können und wenn Sie einen einfachen Job annehmen, nehmen Sie den Job einem indonesischen Staatsbürger weg.

Sie können entweder ein neues Geschäft eröffnen oder im Senior Manager sein. Einige Firmen benötigen Deutsch sprechende Mitarbeiter und man muss sich nur nach einer solchen zurechtfinden. Die Rente ist nicht hoch, aber für ein normales Wohnen auf Bali und zu Haus ausreichen. Jährlich besuchen wir auch andere Regionen Indonesiens. Bislang waren wir: mehrmals auf Lombok, Gili Air (einmal 3 Übernachtungen waren genug, aber Sekotong und andere Gegenden im Süden sind sehr schön).

Was für Geheimtipps würden Sie Rucksacktouristen in Bali mitgeben? Abseits des Südens können Sie einen Motorroller ausleihen ( "Internationaler Führerschein" nicht vergessen!) und über die ganze Länge der Reise durchfahren. Um so weiter weg von Java und Bali, umso kostspieliger sind Unterkunft, Transfer und Verpflegung. Sie haben auch keine Wahl und müssen sich zum Teil das holen, was Sie haben.

Weitere Tips für Bali finden Sie im gleichnamigen Nachschlagewerk. Vielen Dank Hella, für diesen wundervollen Blick in Ihr Balinesenleben. Selbst mit 60+ können Sie Erlebnisse haben, in einer ganz anderen Welt zuhause sein. Die wichtigsten Informationen für Ihre Indonesienreise finden Sie im Artikel "Alle Tips für Ihre Anreise.

Mehr zum Thema