Auswandern Bahamas

Ausländische Bahamas

So ist es kein Wunder, dass die Auswanderung auf die Bahamas für viele Auswanderer ein interessantes Thema ist. Gewinner unseres Rankings sind die Bahamas. Die Portalseite mit Informationen und Tipps zur Auswanderung für folgendes Land: Bahamas. Hier finden Sie Informationen, Tipps und gute Ratschläge zu den Bahamas. Emigration, Einwanderung, Beratung, Visa, Einwanderung.

Auswanderung Bahamas - Nassau - Einwanderung, Wohnen und Arbeit

Auf den Bahamas gibt es mehr als 700 verschiedene Arten von Inselgruppen im Nordatlantik. Diese gehören zu den Westindien und befinden sich im Südosten von Florida (USA), im Nordosten von Kuba und gehören zu Mittelamerika. Lediglich 30 der beiden Inselchen sind besiedelt. Auf den Bahamas ist die offizielle Sprache Deutsch, die Landeshauptstadt Nassau (auf der New Providence Island).

Englisch als Fremdsprache ermöglicht die Auswanderung deutscher Ausländer. Der Bahama Dollar ist die Landeswährung, die Internet-Endung.bs. Auch das Nummernschild ist die Landeswährung. Staatschef ist die Königin, die auf den Kanarischen Inseln durch einen Gouverneur repräsentiert wird. Nassau, auf der vorgelagerten Halbinsel New Providence, und die Grand Bahama sind die am dichtesten besiedelten Gebiete.

Auf den Bahamas sind die meisten Menschen afro-amerikanischer Herkunft, und es gibt auch die europäischen und asiatischen Minoritäten. Auch Nassau ist mit großem Vorsprung die grösste Inselstadt. Hier gibt es eine Vielzahl von musealen Einrichtungen wie das Piratemuseum, das Bahamas Historical Society-Museum, und das Pompey-Museum, das dem Sklavenleben auf den Pflanzungen gewidmet ist.

Die Bahamas sind natürlich besonders für Badegäste und Wassersportbegeisterte von Interesse. Eine Auswanderung auf die Bahamas sollte jedoch nur in Betracht kommen, wenn Sie über ausreichend gute englische Sprachkenntnisse verfügen. Die Inselparadiese der Bahamas im Südosten Floridas haben viel mehr zu bieten, als Sie in einem einzelnen Ferienaufenthalt vorfinden. Auf den Bahamas gibt es eine der vielfältigsten atlantischen Destinationen, denn jede der 15 turistisch entwickelten Insel hat ihren ganz eigenen, unverkennbaren Zauber.

Naturerfahrungen gibt es reichlich, Kulinarisches ist integraler Teil des bahamischen Alltags und Einkaufsmöglichkeiten gibt es überall. Die Bahamas vereinen die Eindrücke der abendländischen Kultur mit dem einzigartigen Insel-Flair und dem lebendigen Wesen ihrer Einwohner. Die ersten Anlaufstellen auf den Bahamas sind die beiden wichtigsten Inseln New Providence mit der Haupstadt Nassau oder Grand Bahama.

Steuerfreies Shopping in der Bay Street mit vielen international bekannten Marken, Spaziergang durch den bekannten Trinkhalmmarkt, Kutschenfahrt durch die Altstadt im schönen kolonialen Stil, Staunen über die überwältigende Schifffahrt im Yachthafen, Besuche des ruhigen Piratenmuseums, Besuche der Cracliff Zigarrenfabrik, Golfen, Wassersportaktivitäten und Wellnesseinrichtungen in den schoensten Hotelkomplexen und vieles mehr. Auf Grand Bahama gibt es auch pure Vielfalt vom Casinobesuch, Yacht- und Segeltouren, Kajaktouren durch Mangrovenwälder, Besuche von Fledermaushöhle bis zum Besichtigen der bekannten "Black Pearl", dem Seeräuberschiff aus der Filmtrilogie "Pirates of the Caribbean".

Aber wenn Sie den wirklichen Charme der Bahamas erfahren wollen, ist "Island Hopping" zu den so genannten "Out Islands" die beste Wahl. Die dreizehn einzigartigen, idyllischen Inselchen bezaubern jeden Gast mit traumhaften Sandstränden, farbenfrohen Häuser, einem fast unwirklichen und doch natürlichen Farbenspiel von Himmel u. Wasser in den schönste Schattierungen von Türkis und Blau, wie es sie nur auf den Bahamas gibt.

Auch auf den kleinen Bahamas verwöhnen viele kleine aber feinste Hotels und Restaurants ihre Besucher mit köstlichen Leckereien und Bahamaspezialitäten. Dort wird der Komfort unmittelbar aus dem Wasser gefischt: Fisch und Fisch aus den sauberen Bahamas, vor allem der leckere "Bahamian Lobster", stehen auf der Karte.

Es gibt viele Gelegenheiten, Ihre freie Zeit auf den Bahamas ebenso entspannend und ereignisreich zu machen, denn wenn Sie bereits auswandern, wollen Sie dieses Traumreiseziel genügend genießen: In den Bahamas wurde schon vorher der Golfsport betrieben. Auf den Bahamas herrschen herrliche Temperaturverhältnisse zum Golfen.

Neugestaltete und exclusiv entworfene Grüns, Sonnenclubhäuser und verträumte Ressorts sind das richtige Spielfeld für erfahrene Golfer mit geringem Handicap sowie für Freizeit-Golfer. Tennisturniere: Viele Häuser haben einen Tennisplatz. Das glasklare Wasser rund um den Bahamas-Archipel mit einer Sichtweite von bis zu 60 Metern macht die Insel zu einem Tauchparadies.

Auf den 700 Inselchen und Tausenden von unbenannten Sandbänken gibt es ein Netzwerk aus Festland, Tiefsee, Seichtwasser, Riffe, Meeresbuchten und Einbuchtungen. Taucher begegnen neugierigen Delphinen, beobachten Haie beim Mittagessen vor Grand Bahama oder Long Island, erforschen das drittgrösste Barriere Riff der Erde vor der Küste von New Providence oder die faszinierenden Blaulöcher. Angeln: Auch Ernest Hemingway schätzte die phantastischen Fischgründe der Bahamas.

Funsport: Alle großen Bahamas verfügen über Wasserski, Jetski, Parasailing, Bananenboot und Bikes. Neben den gewohnten Freizeitaktivitäten gibt es auf den Bahamas viele aussergewöhnliche Erlebnismöglichkeiten, wie z.B. Und wer beim Abendessen am Meer meint, seinen Tafelnachbarn schon einmal getroffen zu haben, könnte ihn aus TV und Presse gut verstehen, denn der Prominentenfaktor auf den Bahamas ist gross: Viele Weltstars und Starlets wissen das wohltuende Flair der Bahamas, die Schoenheit der Insel, die Gastfreundschaft der Menschen und den aussergewoehnlichen Freizeitwert dieser Traum-Destination zu Schoepf....

Reiseinformationen erhalten Sie beim Bahamas Tourist Office, Friesstraße 3, 60388 Frankfurt am Main, Tel. 069 - 420 890 49, Internet: www.bahamas.de. Inselhüpfen: Klima: (c) Bahamas Tourist Office.

Mehr zum Thema