Aufenthaltsgenehmigung Paraguay

Niederlassungsbewilligung Paraguay

In den ersten Wochen und Monaten alles über die Daueraufenthaltsgenehmigung und die notwendigen Verwaltungsverfahren. Die Einwanderung nach Paraguay für Einwanderer aus Europa ist recht einfach (wenn Sie mit der paraguayischen Bürokratie vertraut sind). Es ist zweifellos eines der einwanderungsfreundlichsten Länder der Welt, und wenn Sie bleiben, ist es ratsam, eine Daueraufenthaltsgenehmigung zu beantragen. Wenn Sie eine Daueraufenthaltsgenehmigung haben, können Sie sich ohne Einschränkung in Paraguay aufhalten.

Aufenthaltserlaubnis

Ohne die Cedula - das hier immer für die eigene Person benötigte und mit einem Ausweis in Deutschland vergleichbare Papier - ist ein selbständiges und sorgenfreies Dasein in Paraguay nur begrenzt möglich. Wenn die Cedula diesen paraguayanischen Identitätsnachweis nicht erbringen, ist Ihre Handlungsfreiheit in Paraguay begrenzt. In der Regel ist dies ohne die Cedula Paraguays nicht möglich.

Das Beantragen einer unbefristeten Aufenthaltsgenehmigung und der Cedula ist in Paraguay derzeit noch verhältnismäßig leicht und preiswert. In diesem Zusammenhang ist es in der Regel ratsam, Berufstätige mit der Erlangung der Unterlagen in Paraguay für Ihre sorgenfreie Zuwanderung zu betrauen. Bei der Dokumentenbeschaffung treffen wir selbst immer wieder auf Dumpingangebote.

Daher wird der Versuch unternommen, Kunden über einen angeblich sehr vorteilhaften Tarif zu gewinnen, mit der unschönen Konsequenz, dass diese Kunden ihre Unterlagen sehr wahrscheinlich nie oder nur unter sehr schwierigen, sehr verspäteten und dann auch mit Zusatzkosten verbundene Konditionen bekommen werden. Wie in vielen anderen Gebieten Paraguays auch: "Billig ist letztlich teuer", über die wir bereits diesen eigenen Artikel geschrieben haben.

Mit faire Angebote und der Gewissheit, die Unterlagen auch in einem entsprechenden Zeitraum zu erhalten - ca. 4 bis 6 Monaten sind dafür ein üblicher Zeitraum - beträgt der Kaufpreis für die Erlangung der Daueraufenthaltsgenehmigung einschließlich der Cedula ca. ? 1.000,- ? 1.100,-. Wichtig ist auch, sich genauer anzusehen, wer mit der Vermittlung paraguayischer Unterlagen beauftragt ist.

In der Regel sind zwei Aufenthalte notwendig, um die Aufenthaltserlaubnis und dann die Cedula in Paraguay zu erhalten. Nun kommen wir zu den erforderlichen Unterlagen, die Sie in Ihrem Land haben. Im Prinzip gilt dies auch für andere Staaten. Für viele andere Staaten, wie z.B. Österreich, Schweiz, etc. ist die Zertifizierung durch die Paraguayanische Auslandsvertretung nicht vonnöten.

Es reicht dann aus, die Personaldokumente mit einer entsprechenden Apotheke auszustellen. Bei Deutschen müssen die Unterlagen je nach Bundesstaat von der paraguayischen Vertretung in Berlin oder Frankfurt - Konsulatsabteilung - beglaubigt werden, da Deutschland sich nicht dem Haager Abkommen (Haager Abkommen vom 17. September 1961 über die Freistellung von ausländischen öffentlichen Dokumenten von der Beglaubigung) unterstellt hat.

Dokumente, die von Seiten der Bundesbürger zur Erlangung einer Niederlassungsbewilligung benötigt werden: Photokopie des Passes (mindestens 3 Monaten gültig), Stempel nach Paraguay im Pass, nicht länger als 3 Jahre. Dieses Exemplar des Passes mit dem Eingangsstempel wird hier in Paraguay hergestellt. Wenn der Eintragungsstempel länger als 3 Monaten (90 Tage) ist, werden Bußgelder fällig.

Lass es vom verantwortlichen Regionalrat und dann von der paraguayanischen Auslandsvertretung in deinem Land bestätigen). Zertifiziert vom verantwortlichen Regionalrat und dann von der paraguayanischen Auslandsvertretung im Heimatland). Scheidungsurkunde, Nachweis der Witwenschaft, Adoption (ausgestellt vom zustaendigen Richter oder Regionalrat, zertifiziert und dann von der paraguayanischen Vertretung im Herkunftsland beglaubigt). Für nicht in Deutschland geborene Menschen, die als Deutscher erscheinen und im Besitze eines Passes sind, muss das zum Zeitpunkt der Einreise nach Deutschland erstellte Dokument - auch von der paraguayanischen Auslandsvertretung im Herkunftsland bescheinigt - vorgelegt werden.

Letzter Schulabschluss (zertifiziert durch das zuständige Kulturministerium). Eintritt von minderjährigen Kindern mit nur einem Elternteil: Vormundschaft bzw. Aufenthaltsberechtigung oder notarieller Bevollmächtigung (beglaubigt durch das Amtsgericht). Danach von der paraguayanischen Vertretung in Ihrem Land zertifiziert. Unbedenklichkeitsbescheinigung (Kinder ab 14 Jahren), vom Bundesministerium für Justiz bescheinigt mit Stempel und Signatur auf der Frontseite und bereits auf der Rückwand für die Präsentation im Ausland bescheinigt (Paraguay).

Diese darf bei Vorführung hier in Paraguay (zertifiziert durch die paraguayische Vertretung im Heimatland) nicht länger als 3 Monaten alt sein. Diese Summe muss in Bargeld oder in Form von zu Hause auf ein paraguayisches Bankkonto eingezahlt werden - in der Regel bei der Notenbank (EUROS kann in Paraguay gegen Guarani eingetauscht werden).

In Paraguay sollten 5 (fünf) Passbilder gemacht werden. Hier in Paraguay werden diese Unterlagen angelegt. Es gelten nur in Paraguay angefertigte Uebersetzungen. Alle Unterlagen von Bundesbürgern müssen von der Paraguayanischen Auslandsvertretung in Deutschland beurkundet werden. Auch in Deutschland befinden sich die Vertretungen von Paraguay mit Konsularabteilung einmal in Berlin (Adresse:

in der Hardenbergstraße 12, 10623 Berlin, Deutschland, Telefon: +49 30 3199860) und in Frankfurt am Main (Generalkonsulat der Bundesrepublik Paraguay, Bockenheimer Landstraße 51-53, siebzehnter Stock, Rhein-Main-Center, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland, Telefon: +49 69 97783615). Seit dem 1. September 2017 ist das Paraguayanische Konsulat in Frankfurt am Main für die Länder Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Thüringen verantwortlich.

Die Paraguayanische Auslandsvertretung in Berlin - Abteilung Konsulat - ist nach wie vor für alle anderen Bundesstaaten verantwortlich. Zusätzlich müssen die oben erwähnten Dokumente (internationale Geburt, Heirat, Scheidung, etc.) beim Einwohnermeldeamt, der Stadtverwaltung oder beim zustaendigen Richter erneut eingereicht werden (da diese bei Vorliegen bei der paraguayanischen Auslandsvertretung - Konsularabteilung - nicht aelter als 12 Monaten sein duerfen - zur Urkunde!

Andernfalls werden sie diese Unterlagen in Berlin) für diese Verwendungszwecke nicht zertifizieren und nach erfolgter Erteilung durch das zuständige Büro oder Zivilstandsamt - und vor Vorlage bei der Paraguayanischen Auslandsvertretung - vom zuständigen Landespräsidium bescheinigt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an das zuständige Bezirksamt des Bundeslandes.

Hinweis zur Antragstellung für eine Aufenthaltserlaubnis: In Paraguay ist man dabei, das Aufenthaltserlaubnisverfahren so zu ändern, dass diese Aufenthaltserlaubnis nicht mehr auf unbestimmte Zeit und auf Dauer erteilt wird. Ist in dieser Zeit nichts fällig, kann diese Aufenthaltserlaubnis in die unbeschränkte umgewandelt werden. Auch nach vielen Jahren hier in Paraguay wird uns dies immer wieder von Dritten bescheinigt.

Nach Erlebnissen, sowie weiteren Eindrücken unter Besucher Stimmen und dazu Stellungnahmen und Gefühle Dritter, die uns im Laufe des Urlaubs hier kennengelernt haben, erhalten Sie weitere Stützpunkte und Infos zur Auswanderung nach Paraguay. Nutzen Sie unseren Service und unsere Erfahrung in Bezug auf Ihre Einreise nach Paraguay, um sicher und ohne Schwierigkeiten anreisen zu können.

Mehr zum Thema