Asuncion Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten der Asunción

Ausflüge und Aktivitäten in Asunción. Buch mit Viator Touren und Aktivitäten in Asunción. Auf der Seite wird über Asunción informiert: Sehenswürdigkeiten und mögliche Aktivitäten werden vorgestellt. Hier gibt es einige interessante Sehenswürdigkeiten, aber der größte Teil der Stadt ist in monotonen Schachbrettmustern gehalten. Ausflugsziele und Restaurants in der Nähe des Holiday Inn Express Asuncion Aviadores in Asuncion.

Sehenswertes | Orte | Asunción

An der Hauptstraße von Asunción befinden sich mehrere geschichtsträchtige Bauten der Innenstadt sowie Plätze, Gaststätten, Cafes, Souvenirläden und Bars. Die Independencia ist eines der wenigen noch erhalten gebliebenen Exemplare der Kolonialarchitektur in Asunción und eines der längsten Bauwerke der portugiesischen Metropole. Jh. zu Ehren der Schutzpatronin Virgen de la Asunción erbaut, ist das Panteon eine verkleinerte Variante der Invaliden von Paris.

In der Stadtmitte befindet sich eines der eindrucksvollsten neuen Bauwerke von Asunción. An der Avenida República y Alberdi befindet sich dieses eindrucksvolle Bauwerk aus dem Anfang des neunzehnten Jahrhunderts. Sie wurde als Gemeindehaus geplant, enthält aber heute das Stadtmuseum Asuncións. Dies ist eines der wenigen noch erhalten gebliebenen Exemplare der Kolonialarchitektur in Asunción und eines der längsten Bauwerke der portugiesischen Metropole.

Im Ayola's Eck von Paradies sind die beiden am längsten erhalten gebliebenen Bauten der paraguayischen Hauptort. Die Hauptstation von Asunción wurde 1861 erbaut und ist die Älteste in Südamerika. Dort kann man noch die alte Eisenbahn besichtigen, die heute nur noch für touristische Zwecke dient und Gäste der Innenstadt nach Luque und Areguá bringt.

Es lohnt sich, auf die individuellen Einzelheiten zu achten, denn diese sind sehr zierlich. Jh. zu Ehren der Schutzpatronin Virgen de la Asunción erbaut, ist es eine verkleinerte Variante der paraguayischen Invaliden und birgt die Reste der paraguayischen Helden des Krieges. Hier befindet sich unter anderem die Leiche des Baumeisters Mariscal Francisco Solano López.

In der Stadtmitte befindet sich eines der eindrucksvollsten neuen Bauwerke von Asunción. Die taiwanesische Landesregierung hat dies ermöglicht, da es eines der wenigen Staaten der Erde ist, das Taiwan als souveräner Land ausweist. Vor allem der Messaltar ist einen Besuch wert. Es befindet sich in einer der verkehrsreichsten Strassen von Asunción und ersetzt ein früheres Haus, das 1863 bei einem Brand vernichtet worden war.

Es ist auch der Platz, wo der frühere Staatspräsident von Paraguay beerdigt wird. An der Hauptstraße von Asunción befinden sich mehrere geschichtsträchtige Bauten der Innenstadt sowie Plätze, Gaststätten, Cafes, Souvenirläden und Bars. Besonders an samstäglichen Tagen ist die Straße Palma eine sehr beliebte und lebendige Promenade, was auch an den dort stattfindenden kostenlosen Konzerten zu verdanken ist.

Der höchste Punkt von Asunción liegt zwischen der Provinzhauptstadt und der Provinzgrenze. Eine Besichtigung ist schon wegen der herrlichen Aussicht, die sich von dort aus über die Innenstadt anbietet, lohnenswert. Der Plaza de los Heroes (= Ort der Helden) ist zusammen mit der Straße Independencia das wahre Zentrum von Asunción. Im Ayola's Eck von Ayola ist es eines der am längsten erhalten gebliebenen Bauwerke in der paraguayischen Hauptstädter.

Nach Arzobispal Monseñor Juan S. Bogarín, der fünfzig Jahre lang Bilder, kirchengeschichtliche Objekte und Relikte sammelte, wurde das Stadtmuseum des Erzbischofs umbenannt. Das Museo del Estadio Defensores del Chaco Das 2006 eröffnete und dem Fussball gewidmete Museo del Estadio Defensores del Chaco in Paraguay ist ebenfalls einen Besuch wert.

Das Museo Godoi Dieses imposante Museo in der portugiesischen Metropole Paraguays sollte auf jeden Fall besucht werden. Nicht nur in Asunción, sondern auch in Ciudad del Esté gibt es Filialen. Die Universidad Autónoma de Asunción Diese private Hochschule wurde 1978 als "Escuela Superior de Administración de Empresas" ins Leben gerufen und hat 1991 den Universitätsstatus erhalten. Die fünf Fachbereiche haben heute insgesamt 5000 Studierende.

An der Katholischen Hochschule der Hauptstadt gibt es acht private Fachbereiche. Das kleine Gelände befindet sich in der unmittelbaren Umgebung der Stadtkathedrale. Auch die drei Stadtfriedhöfe der Hansestadt - Cementerio de la Recoleta, Cementerio del Sur und Cementerio del Esté - sind wegen ihrer Familiengräber einen Besuch wert.

Im Botanischen Garten Asuncions befinden sich die drei Naturkundemuseen, die sich mit der indigenen Kultur und Kultur beschäftigen. Es gibt paleontologische, ethnographische und archeologische Sammlungen. Der Zoo ist auch Teil des Botanischen Gartens, der an den Fluss Paraguay stößt. Zu dieser grünen Lungenflügel der Großstadt zählt das Haus von Caballeros, was den Namen des Parks ausmacht.

Auch der Parque Carlos Antonio López ist ein beliebter touristischer Ausflugsort. Die Sportstätte, die als " Estadio de Puerto Sajonia " gegründet wurde, wird hauptsächlich von der Fussball-Nationalmannschaft Paraguays benutzt. Ebenfalls einen Besuch wert ist das 2006 eröffnete und mit dem Fussball Paraguays befasste Freilichtmuseum im Stadtteil.

Die Asunción befindet sich am rechten Rand des Flusses Paraguay, dem wichtigsten Nebenfluss von Parana, der 2.549 km lang ist. Sie hat ihren Ausgangspunkt im Mato Grosso Gebirge und stellt vorübergehend die Naturgrenze zwischen Brasilien und Paraguay sowie zwischen Paraguay und Argentinien dar. Nach der Durchquerung von Asunción fließt er schliesslich im Norden von Korrientes in den Parana.

Wichtigster und größter Binnenhafen des größten Flußes in Paraguay ist natürlich der der Provinzhauptstadt Asaunción. Hier ernährt er mehrere Flüsse, die sich über den Fluss erstrecken und in der regnerischen Jahreszeit zu sintflutartigen Bächen werden. In Bolivien entsteht der laengste Zufluss des Paraguay-Flusses, der bei Assunción in den Paraguay-Fluss fliesst.

Der wichtigste Hafen von Puerto de AsunciónParaguay befindet sich in der Provinzhauptstadt Asaunción. Die meisten der importierten Waren gehen auch über Asounción.

Mehr zum Thema