Argentinien Karte

Landkarte Argentinien

on-line-Karte von Argentinien, Karten und Stadtpläne, Argentinien-Karte, Provinz, Karte Argentinien, Karten Argentinien, Karte. Landkarte von Argentinien (Land / Staat) mit Städten, Straßen, Flüssen, Seen, Bergen und Sehenswürdigkeiten. Zur Vergrösserung klicken Sie auf unsere interaktive Karte mit den wichtigsten Zielen oder auf eine Karte unten. Auf der folgenden Argentinien-Karte erhalten Sie einen Eindruck, welche Bausteine wir in Argentinien anbieten. Karte Argentinien zur freien Navigation.

Geografie und Karte von Argentinien

Als zweitgrößtes Land Südamerikas umfasst Argentinien eine Gesamtfläche von rund 2,8 Mio. km2. Die nördliche und die südliche Begrenzung sind 3694 Kilometer, die westliche und die östlichste etwa 1.423 Kilometer lang. Argentinien grenzt im östlichen Teil an den Atlantik, im westlichen Teil an Chile, im nördlichen Teil an Bolivien und im nordöstlichen Teil an Brasilien und Uruguay.

Auf dieser Seite findest du eine exakte topografische Karte von Argentinien. Der Westrand liegt in der Region der andinen Länder, der größten Bergkette der Welt. Mit 6962 Metern der höchstgelegene Punkt ist der Aconcagua, nahe der argentinisch-chilenischen Landesgrenze in der Region Mendoza. Auch die beiden höchstgelegenen vulkanischen Orte der Welt, der 6880 Meter hohe Salado und der 6795 Meter hohe Berggipfel, befinden sich in den südlichen Anrainerstaaten.

In der Mitte des Nordens Argentiniens liegt der Gran Chaco, eine heisse Trocken-Savanne. Östlich des Gran Chaco erstrecken sich die Hügel der Region Misiones entlang des Flusses Paraná. In dem Dreieck Argentinien, Paraguay und Brasilien befinden sich die beiden grössten Fälle von Guazú, die zu den grössten der Erde zaehlen. Etwas weiter im Süden, zwischen den großen Strömen Rio Uruguay und Rio Paraná, liegt das sumpfige und feuchte Mesopotamien.

Die argentinische Landeshauptstadt Buenos Aires befindet sich in der Stadt Buenos Aires am Fluss de la Plata, der gemeinsamen Mündung der beiden oben erwähnten Flüsse. Sie ist das ökonomische Zentrum Argentiniens. Ungefähr ein Drittel der argentinischen Bevölkerung ist hier. Westlich und südlich von Buenos Aires befindet sich die Pampa, eine Grasebene, in der die meisten landwirtschaftlichen Produkte Argentiniens produziert werden.

Es sind vor allem Getreidefelder und große Weiden für das Vieh, dessen Rindfleisch immer noch eines der Hauptexportgüter Argentiniens ist. Im südargentinischen Patagonien, das sehr schwach besiedelt ist, beträgt etwa ein Viertel der Landesoberfläche und zeichnet sich durch ein rauhes und starkes Westwind-Klima aus. Diese Stelle befindet sich zwischen Puerto San Julián und Comandante Luis Piedra Buena in der Wojewodschaft Santa Cruz.

In Argentinien gibt es einen Teil der Antarktis. Die argentinische Andenregion hat eine Höhe von mehr als 6000 Metern. Auch die Sierra Pampeanas sind sehr hoch gelegen: In der Sierra de Famatina in der Rioja werden mehr als 6000 Meter vermessen. Der Patagonien im Nordosten (Mesetas von Patagonien) misst 4.700 Meter südwestlich von Mendoza, im Nordosten nimmt die Höhe immer mehr ab.

Die anderen argentinischen Gebiete erreichen kaum mehr als 1000 Meter im Jahr. In Argentinien wird die Gewässerkunde von den Zuflüssen des Flusses de la Plata mitbestimmt. Davon befindet sich ein drittel auf dem argentinischen Territorium, der restliche Teil verteilt sich auf Bolivien, Uruguay, Praguay und Brasilien. Wichtige Zubringer des Rio de la Plata sind vor allem der Rio Paraná und der Rio Uruguay.

In Nordargentinien, an der Grenze zu Brasilien, erstreckt sich der Iguazú Nationalpark. Zweitgrößtes Wassereinzugsgebiet ist der Colorado River im nördlichen Patagonien, dessen bedeutendster Zufluss, der Salado del Oeste, einen großen Teil des westlichen Argentiniens abfließt. Es gibt zwei große Seegebiete in Argentinien. Die größte ist am Fuße der Südanden gelegen.

Eine lange Reihe von Schmelzwasserseen erstreckt sich von der Woiwodschaft Neuquén bis Feuerland. Die wichtigsten Gewässer Argentiniens sind die Laguna Mar Chiquita in der gleichnamigen Region Córdoba (5770 km²), der Andensee Argentino (1415 km²) und der Lago Viedma (1088 km²). Diese Karte der Populationsverteilung in Argentinien wurde vom Worldmapper-Team zusammengestellt.

Das Gitternetz ist in seiner Gestalt bewahrt, eine darunterliegende Karte mit der originalen geografischen Größe dient der Auswertung des Kartenbildes. Mit der verzerrten Karte sollen die abstrakten statistischen Daten veranschaulicht werden.

Mehr zum Thema