Arbeiten in new York

In New York arbeiten

Was macht das Leben und Arbeiten in New York? Ich bekomme diese Frage fast täglich, da ich es geschafft habe, in die USA zu gehen. Aber es ist nicht einfach, einen Job zu finden. Ein täglicher Kampf, um das teure Leben in New York City zu finanzieren. Wir wollten Stanton treffen und ihn bei der Arbeit begleiten.

Wohnen und Arbeiten in New York

Was macht das Arbeiten und Arbeiten in New York? Das beginnt mit dem Visa, das sehr aufwendig sein kann, vor allem mit einem Geschäftsvisum. Es ist nicht möglich, ohne eine Aufenthaltserlaubnis, die berühmte Green Card oder ein Visa einen Arbeitsplatz zu haben.

Viele träumen davon, in New York zu sein. In den USA dürfen Sie nicht mit der ESTA zusammenarbeiten. lch nahm all meine Ersparnisse und zog für drei Monate nach New York. Bei meinem ersten Aufenthalt durfte ich nicht arbeiten, weil ich kein Arbeitsvisum hatte, aber ich nutzte die Zeit mühsam aus.

In New York ist es sehr schwer, eine Ferienwohnung zu mieten: Ihr Lohnzettel und Ihr Anstellungsvertrag werden geprüft, um sicher zugehen, dass Sie die Zahlung der Mietsumme vornehmen können. Sie sollten auch damit rechnen, dass Sie eine monatliche Mietzahlung als Anzahlung, die erste monatliche Mietzahlung sowie die letzten monatlichen Mietzahlungen, d.h. drei monatliche Mietzahlungen, gleich zu Beginn leisten.

Das Beste ist, sich vier bis acht Monate vor dem Umzug eine Ferienwohnung zu besorgen. Sie haben mehrere Möglichkeiten, eine Ferienwohnung in der Innenstadt zu bekommen. Die Wohnungssuche kann über eine Vermittlung, über Google oder Craigslist erfolgen oder man reagiert auf ein " for rental " Zeichen an einer Häuserfassade.

Letztere beiden Möglichkeiten sind oft weniger einschränkend, was die Wohnungssuche erleichtert. Bei der Einschaltung eines Maklers zahlen Sie oft eine monatliche Miete als Kommission. Nicht umsonst sprechen wir von New York, einer der teuerste Metropolen der Erde. Eine preisgünstige Einzelzimmerwohnung ist in Manhattan etwa 2.100 USD pro Tag, eine Doppelzimmerwohnung kosten zwischen 2.700 USD und 3000 USD.

Hier in Brooklyn können Sie eine Einraumwohnung für $1.500 oder mehr bekommen. Wegen der hohen Kosten ist es ganz üblich, eine Ferienwohnung in New York zu haben. Sie können hier mit ca. 800 - 1000 Dollars pro Kopf gerechnet werden. Die Gas- und Elektrizitätskosten sind noch nicht in der Mietsumme enthalten, so dass Sie immer noch etwa 100 bis 200 USD pro Monat zu zahlen haben.

Natürlich braucht man in New York auch ein Mobiltelefon. Bei einem Mobilfunkvertrag zahlen Sie $40 bis $80 und wenn Sie zu Hause Internetzugang haben wollen, sollten Sie weitere $120 einplanen. Das 30-tägige MetroCard Programm ist für 121$ zu haben. Eine asiatische Mitnahme (= Essen zum Mitnehmen) ist bereits für ca. 6 Euro erhältlich, oft auch für den Folgetag.

Für Essen sollten Sie $50-100 pro Kopf und pro Kalenderwoche erwarten. Bei einem mehrmonatigen Aufenthalt in New York übernimmt Ihre deutsche Krankenkasse teilweise die Kosten für Sie im Ausland. Falls Sie in New York arbeiten, kann Ihr Arbeitsgeber Ihre Krankenkasse bezahlen, aber das ist nicht unbedingt der Fall.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Krankenkasse die anfallenden Gebühren deckt, damit Sie einen sorgenfreien Urlaub in New York verbringen können. Um in New York zu arbeiten, benötigen Sie eine Green Card oder ein Visum. Doch wie bekommst du eine Green Card oder ein Visum? Um Ihnen einen Job anzubieten und somit Ihr so genannter Förderer zu werden, benötigen Sie ein Unternehmen mit Sitz in den USA.

Diese Firma hilft Ihnen also bei der Beantragung eines Arbeitsvisums. In den USA ist es unheimlich schwer, ohne Sponsoren zu arbeiten. Ein weiterer Weg, in New York zu wohnen und zu arbeiten, ist der Sieg bei der jährlichen Grüne Karte. Fragen Sie die US-Botschaft nach den speziellen Voraussetzungen für diese Visa.

Um in New York zu lernen, brauchen Sie ein Studienvisum. Zur Erlangung eines solchen Visums müssen Sie sich bei einer von der Behörde anerkannten Institution oder Institution anmelden. Nach der Immatrikulation erhalten Sie von der Hochschule oder Hochschule ein amtliches Formblatt (DS-160), das Sie für den Erhalt Ihres Visums mitschicken.

Durchschnittlich brauchen Sie für einen Jahresaufenthalt ca. $10.000. Diese Summe enthält Reisespesen (nach New York und zurück), Unibooks und Mieten. Zusätzlich müssen Sie eine Bearbeitungsgebühr (SEVIS, ca. $200) per Karte an das US Department of Homeland Security zahlen. Nach Abschluss des Studiums können Sie bis zu 60 Tage (F-1) bzw. 30 Tage (M-1) im Lande sein.

Sie können in den USA nicht mit einem Studenten-Visum arbeiten.

Mehr zum Thema