Arbeiten in Kambodscha

In Kambodscha arbeiten

In Südostasien leben und arbeiten - ein Traum für viele. Interessante Fakten über Arbeit und Jobsuche in Kambodscha. Das Leben als Deutscher in Sihanoukville, Kambodscha. Leben Sie oder arbeiten Sie? Es ist verständlich, welche Möglichkeiten es gibt, in Kambodscha zu arbeiten.

Auswanderung nach Kambodscha: Visa + Lebensunterhaltskosten

In Kambodscha haben viele Emigranten eine neue Heimstatt entdeckt. Nach dem Ende des Regimes der Khmer-Rouge kam es viele, weil sie nach einem neuen Anfang in Kambodscha gesucht hatten. Viele wollen noch heute nach Kambodscha einwandern. Kambodscha ist durch die einfachen Möglichkeiten, ein Langzeitvisum zu bekommen, und die niedrigen Lebenskosten interessant.

Im Auswandererblog Lebens in Kambodscha erzählt er über interessante Fakten aus dem Alltagsleben und gibt Ausländertipps. Ich lebe mit meiner Gastfamilie in der kommtbodschanischen Hafenstadt Sihanoukville. Warum sind Sie nach Kambodscha emigriert und wohin sind Sie gegangen? Eigentlich bin ich 1999 nach Thailand emigriert, wo ich mich auf einer kleinen lnsel einrichtete.

Das passierte mehr oder weniger unwillkürlich, während eines 3-wöchigen Urlaubes, in dem ich beschloss, hierzubleiben. Der Grund dafür war einerseits eine tiefe Unbefriedigung mit dem geregelten, vorherbestimmten Dasein in Deutschland, aber auch eine gute Prise Erlebnishunger. Lediglich 2007 zog ich mit meiner ganzen Familie von Thailand nach Kambodscha.

Weil ich in Thailand seit Jahren das Wasser um die eigene Achse hatte und dies sehr geschätzt habe, betrachtete ich die Küstenregion nur als meinen neuen Wohnsitz in Kambodscha. Was machen Sie beruflich in Kambodscha? Gleichzeitig baute er hier in Shihanoukville eine Produktionsstätte für einen großen, weltweit tätigen thailändischen Modeschmuck-Hersteller auf und leitete sie 4 1/2 Jahre lang.

Infolge der weltweiten Wirtschaftskrise musste das Untenehmen jedoch seinen Betrieb in Kambodscha aufgeben, so dass ich mich wieder ganz auf meine Arbeit am PC konzentrierte. Falls nicht, gibt es erhebliche Benachteiligungen für Ihr Kambodschanisches Land? Für die meisten Westler ist es nicht leicht, die Sprache zu lernen, und viele der hier lebenden Cambodianer können ohne sie auskommen.

In Kambodscha ist es kein stabiler Staat, und ich habe erfahren, dass sich die Lage in Südostasien rasch verändern kann. Aber wenn in Kambodscha alles gleich bleibt, gibt es keinen Anlass, im Moment umzuziehen. Welchen wichtigen Hinweis würden Sie einem Emigranten aus Kambodscha erteilen? Mit den fehlenden finanziellen Mitteln ist der Wunsch nach einem neuen tropischen Lebensraum rasch erfüllt.

In Kambodscha sind die Hindernisse für eine Aufenthaltserlaubnis sehr gering. In Kambodscha gibt es ein Geschäftsvisum. Diese ist entweder bei der Cambodian Embassy in Deutschland oder als Visum bei Ankunft an den Flugplätzen Siemens Reap und Penh erhältlich. Es gibt keine Investition oder Firmengründung, keinen Einkommens- oder Finanznachweis, kein Empfehlungsschreiben oder andere bürokratischen Hindernisse mit dem Geschäftsvisum für Kambodscha.

Neben dem vollständigen Antragsformular genügt ein mind. sechs Monat gültig ausgefüllter Pass, eine kostenlose Visumseite und ein Passfoto. Die Erteilung des Geschäftsvisums erfolgt zunächst für dreißig Tage, kann dann aber in Kambodscha für weitere zwölf weitere zwölf Wochen aufrechterhalten werden. Allerdings: Für das Einreisevisum ( "EB-Visum") (Verlängerung 6 oder 12 Monate) ist nun eine Arbeitserlaubnis erforderlich und wird ebenfalls geprüft.

Obwohl die Arbeitserlaubnis relativ simpel ist, müssen sich Emigranten auf diese zusätzlichen bürokratischen Hürden einrichten. Unberührt bleiben die Verlängerungen auf ein EU-Visum (Arbeitssuche), ein ER-Visum (Rentnervisum) und ein ES-Visum (Studentenvisum). Eine Arbeitserlaubnis ist hier nicht erforderlich. Aus Kambodscha wird derzeit gemeldet, dass die Bedingungen für die verschiedenen Visa-Typen noch nicht genau kontrolliert werden.

Dies bedeutet für einen Pensionär in Kambodscha, dass ein Nachweis des Rentnerstatus, z.B. in Rentenbekanntmachungen, erwünscht ist. Es ist auch relativ leicht, eine Arbeitsbewilligung zu erhalten. Die Arbeitsbewilligung wird dann vom Ministerium für Arbeit mit einem Pass, Passfotos und einem Gesundheitszertifikat eines offiziellen kambodschanischen Arztes ausgestellt. In der Zwischenzeit kann eine Arbeitsbewilligung über ein Online-Portal eingeholt werden.

Diese Arbeitserlaubnis ist ein Jahr gültig und kann danach erneut ausgestellt werden. Jetzt haben Sie keine Einbildung, dass Kambodscha einen prosperierenden Markt mit gut bezahlter Arbeit für Migranten hat. In Kambodscha arbeiten nur Hilfswerke und Nichtregierungsorganisationen in großem Umfang mit Ausländern. Durch die vielen Besucher, die uns in Kambodscha aufsuchen, ist sie ein beliebter Platz für ausländische Besucher, um ihr eigenes Geschäft in Kambodscha zu gründen.

In Kambodscha zu wohnen ist billig. In Kambodscha sind die populärsten Auswandererstädte die Städte Penh, Reap und Shanoukville. Die Stadt ist sehr billig, die Insel ist etwas teuerer und die Haupstadt Penh hat die höchste Miete. In Kambodscha gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel. In Kambodscha braucht man für sein ganzes Bestehen wenigstens ein Zweirad.

Kambodscha erzeugt nicht viel selbst und die logistischen Kosten aufgrund seiner maroden Struktur erhöhen die Erlöse. Kambodschas Gesundheitswesen ist mäßig.

Mehr zum Thema