Antigua Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Antigua

Sie möchten eine Reise nach Antigua Guatemala unternehmen? Nachfolgend finden Sie eine Liste aller Sehenswürdigkeiten in Antigua Guatemala. Reservieren Sie Touren & Aktivitäten in Antigua Guatemala und buchen Sie Tickets zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Buchen Sie Touren & Aktivitäten in Antigua und Barbuda und buchen Sie Tickets zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Sie finden hier interessante Urlaubsinformationen über die schönsten Sehenswürdigkeiten der Karibikinsel Antigua.

Sehenswertes Antigua| Exkursionen Antigua

Den besten Verkaufspreis für Antigua haben die meisten Gäste gefunden: Hier stellen wir Ihnen die Sehenswürdigkeiten und Ziele rund um Antigua vor. Hier stellen wir Ihnen die Sehenswürdigkeiten und Ziele rund um Antigua vor. Beliebteste Ziele sind Saint John's und Antigua. Um in Antigua zu übernachten, verwenden Sie den Suchfilter auf der rechten Seiten.

Vergleichbare Unterkunft in Antigua.

Die Antigua auf eigene Faust kreuzt Seereise Planung

Wir haben hier für Sie Tips für Ausflüge auf Antigua zusammengetragen. Antigua wurde von Kolumbus nach Santa Maria de la Antigua, dem Heiligen in der Kirche von Sevilla, genannt. Sie ist eine frühere britische Siedlung und die wichtigste der Inseln Antigua und Barbuda. Die 23 mal 18 km breite Traumsinsel hat ca. 70.000 Bewohner.

Besonders in der Hochsaison im Hochsommer ist Antigua ein beliebter Zielort für karibische Ausflüge. In Antigua gibt es 365 Badestrände. Nähere Infos finden Sie auf der Website der Tourismusbehörde von Antigua und Barbuda. Die Kreuzfahrthäfen befinden sich in der Provinzhauptstadt St. John's. Damit nicht genug: Ein Kreuzfahrtschiff fährt zum Deep Water Harbour, etwa 1,8 km von St. John's enfernt.

Die oberste Anlegestelle ist die Kaimauer und die unterste wird Nevis Street Pier getauft. Das Einkaufsviertel heißt Erbe Kai und Redcliff Kai. Der Erbe-Kai ist grösser. Das Redcliff Quay ist kleiner, aber sehr einladend. Die Taxis sind für alle Ausflügler, die Antigua auf eigene Faust entdecken wollen, das Transportmittel Nr. 1 Die Chauffeure der St. John's Taxi Association sind mit Tribünen am Kulturerbe-Kai dabei.

Andere zugelassene Fahrer auf der lnsel sind nicht Mitglied der St. John's Taxi Association und daher nicht auf dem Hafengelände mit dabei. Landausflügler, die kein Hindernis haben, auf der linken Seite zu fahren, können mit einem Leihwagen einen Tag auf Antigua alleine verbringen. Auf der ganzen Kanareninsel beträgt die maximale Geschwindigkeit ca. 60 km/h.

Es gibt auf der ganzen Welt Niederlassungen von großen Autovermietungen (Budget, National, Dollars oder Hertz). Der überwiegende Teil davon befindet sich am ca. 5 km entfernt gelegenen Flugplatz. Die billigste Möglichkeit, Antigua für einen Tag alleine zu erkunden, sind die öffentlichen Buslinien, die von zwei Bushaltestellen in St. John (Busbahnhof West und Busbahnhof Ost) aus fahren.

Nähere Infos zu Fahrplan und Fahrkarten finden Sie an der Bushaltestelle Antigua. Nicht jeder ist allein auf einer Karibikinsel unterwegs. Als Beispiel nehmen wir das Landausflugprogramm der bekannten Schifffahrtsgesellschaft MSC Cruises für Antigua auf. Die Stadt Antigua ist eine grün und hügelig gelegene Stadt mit vielen wunderschönen Badestränden.

Sehenswürdig ist die Stadt St. John's mit ihren pittoresken Häusern, der wunderschönen Kirche und einem bunten Jahrmarkt. Wichtigster Anziehungspunkt ist jedoch der Naturhafen English Harbour mit der historisch gewachsenen Hafenkomplex Nelson's Dockyard. Ein Teil der Werft ist noch zu besichtigen. Aus den Befestigungen von Shirley Heights, oberhalb von English Harbour, hat man einen Panoramablick über die karibische und atlantische Seite der Isel.

Hier haben Sie einen fantastischen Blick auf English Harbour und den südlichen Teil der Stadt! An dieser Stelle können Sie sich im Kontext einer Multimedia-Show über die Inselgeschichte unterrichten. Der English Harbour ist ein schöner natürlicher Binnenhafen an der südlichen Spitze der Antigua. Der Englische Yachthafen war im achtzehnten und neunzehnten Jh. ein bedeutender Seehafen der Royal Navy.

Betty's Hope wurde um 1650 gegründet, nachdem die lnsel eine englische Siedlung wurde. Auch in der Haupstadt St. John's ist ein guter Ort für einen längeren Einkaufsbummel. Nur wenige Schritte vom Kreuzfahrtschiff entfernt liegen etwa 35 Geschäfte, darunter die meisten Duty-Free-Shops, am Ufer des Erbekais.

Andere Geschäfte liegen im benachbarten Redcliffkai, der sich im traditionellen St. Johnstil befindet. Das ist der Älteste und Allerschönste Teil der Stadt. Von hier aus kann man die engen Straßen der Haupstadt St. John's gut zu Fuss durchqueren. Besonders erwähnenswert ist die St. John's Anglikan Church, die mit ihren hoch aufragenden Kirchtürmen das Bild der Stadt St. John's auszeichnet.

Sehenswert ist das Antigua- und Barbuda-Museum in der Long Street, das sich in einem ehemaligen Gericht aus dem achtzehnten Jh. befindet. Der Panoramastraße Fig Tree Drive geht durch das noch vorhandene Regenwaldstück der Stadt. Antigua war wie andere Siedlungen eine typisch für die Zuckerrohrinseln mit weitläufigen Bepflanzungen.

Ungefähr auf halbem Weg führt die Antigua Rainforest Company einige Reißverschlüsse (Seilrutschen). Die Teufelsbrücke im östlichen Teil der Halbinsel zieht viele Ausflügler an. Antigua hat wie Grand Cayman eine Stachelrochen-Stadt. Die Stadt Stingray City Antigua (stingraycityantigua. com) liegt im Fischerdorf Seaton auf der atlantischen Seite der Elbinsel. Stingray City Antigua ist oft Teil von Ausflügen und kann an Board oder z.B. bei Victor buchbar sein.

Antigua hat für jeden etwas zu bieten. In Antigua ist es eine gesetzliche Vorschrift, dass alle Badeorte für die Öffentlichkeit geöffnet sein müssen. Ein wenig weiter im Norden, etwa sechs Kilometern vom Yachthafen gelegen, befindet sich Dickenson Bay Beach. Die etwa 800 m lange Bucht ist einer der schoensten und lebendigsten der Stadt.

Es gibt noch andere traumhafte Strände in allen Gegenden der Stadt. Bei guter Fernsicht kann man von hier aus die Vulkaninsel Montserrat mit ihrem katastrophalen Verlauf erblicken. Die am meisten fotografierten Strände der Inseln sind im Südwesten des Landes zu finden. Es gibt auch große Wogen auf dieser Inselseite.

Mehr zum Thema