Angeln in Paraguay

Fischen in Paraguay

Nationalpark San Rafael und Gran Chaco, Paraguay. Fischen, Golf, Reiten, Trekking, Paraguay. Als Auswanderer sollten Sie dies über Paraguay wissen. "Fischen in Brasilien macht süchtig! Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema Angeln finden Sie hier!

Fischerei und der paraguayischen Vergangenheit

In der kommenden Karwoche gibt es einige Veranstaltungen für alle Feriengäste des Landes. Der Hauptort des Departements Ñeembucú, ist bekannt für seinen Reichtum an Flüssen. Den Liebhabern der Geschichte bieten Humaita, Paso del Patria und die Insel Umbú die Möglichkeit, Zeugen des Paraguay-Krieges zu besuchen. Außerdem veranstaltet die Stadt das 46-jährige Jubiläumsturnier des örtlichen Sport- und Angelvereins.

In diesem Jahr gibt es einen Angelwettkampf vom Schiff und vom Strand aus. Dorado, Surubi und andere während der Messe gefangene Tierarten werden den Gästen und TeilnehmerInnen zum Konsum zur Verfügung gestellt. Viktor Hugo Forneron, Vorsitzender des Sportvereins für Paraguay und Argentinien, erklärt, dass die jährlich stattfindende Messe immer mehr Gäste anzieht, sowohl aus Paraguay als auch aus anderen Staaten.

Der Tourismus hat sich dabei mehr und mehr ausgeweitet, und in der Region wurden zahlreiche neue Unterkünfte gebaut.

Mehr und mehr Fischfarmer in Paraguay

Encarnación: Offenbar werden immer mehr Fischarten im Lande angebaut. In allen Departementen Paraguays werden Weiher gepflanzt. Ein einmal angelegter Gartenteich ist in der Regel wartungsarm. Allerdings ist eine regelmässige Verfütterung der Tiere unerlässlich. Die Zucht von Fischen hat in Itapuá in den vergangenen drei Jahren an Wichtigkeit zugenommen.

Mehr als 600 Weiher wurden im Bezirk Nueva Alborada angemeldet. Inzwischen haben sich rund 120 Tierzüchter zu einer Kooperative zusammengefunden und wollen in der Region ein Kühllager und eine Verarbeitungsanlage bauen. Es werden Fische aus etwa 80 Weihern produziert. Mit einer Aufbereitungsanlage mit Kühlanlage wird die Fertigung ganzjährig möglich sein.

Dadurch entsteht eine gesicherte Einkommensquelle für viele Gastfamilien in der Region", sagte Óscar Martinez, Vorsitzender der Nueva Alborada Fish Farmers. Das Investitionsvolumen für den Aufbau der Genossenschaft beläuft sich auf 1,160 Mrd. Garantien, 500 Mio. EUR kommen vom Industrieministerium (MIC) und 600 Mio. EUR werden von der Provinzregierung von Itapuá bereitgestellt.

Wer mit seiner Familie angeln möchte, kann an den Weihern selbst angeln. Der Fisch wird abgewogen und vergütet.

Mehr zum Thema