Angela Merkel Paraguay

Merkel Paraguay

Ausbruch nach Paraguay geplant! Die Auswanderungspläne von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sind wieder aufgenommen worden. Botschafter Fernando Ojeda nahm auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel am Jahresempfang des Diplomatischen Korps teil. Dann konfrontiert Merkel ihre eigene Entwicklungsministerin. Entsorgen Sie Merkel: Schicken Sie sie ins Exil nach Paraguay!

Die paraguayische Regierung will die Gesandtschaft nach Jerusalem umziehen.

Um Ihnen auch in Zukunft den uneingeschränkten Zugang zu unserem Leistungsangebot zu gewähren, brauchen wir Ihre Zustimmung. Wir verwenden BeitrÃ?ge aus Social Networks (z.B. Facebook) und anderen Anwendungen (z.B. Google Maps), um Ihnen detaillierte und umfassende Inhaltsangaben zur Verbesserung Ihres Leseerlebnisses zur VerfÃ?gung zu stellen. Wenn Sie die Bearbeitung Ihrer Angaben einschränken möchten, können Sie uns auch als E-Paper oder als Druckausgabe nachlesen.

Detaillierte Angaben dazu entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen und den Cookies.

Merkel auf der Flucht? Was?

Jetzt erfahre ich durch drei Winkel Paraguays, dass Angela Merkel 400 ha Grund in Coronel 0viedo erstanden hat. Außerdem soll man verschiedene soziale Wohnungen räumen müssen, die Menschen seien gewaltsam nach Mbocayaty umgesiedelt worden und seien deshalb verärgert, weil es dort keine Arbeit gebe. Auf dem Weg dorthin wären gar Tanks und Militärs.

Ich habe schon oft davon erfahren, dass Merkel ein Altersheim in Südamerika bekommen hat und bereits Fluchtwege vom Bundeskanzleramt zu den Flugplätzen festgelegt hat. Es wurde von Geheimgängen gesprochen. Eine Sache ist es, eine entlegene Farm mit Beziehungen zwischen Politikern und Staaten zu erkaufen. Ein ganz anderer, mit Hilfe von Soldaten und Kampfpanzern.

Wo würden Merkel und ihr Mann so viel Kohle herbekommen?

Jährlicher Empfang für das Diplomatenkorps - Embajada de la República de Paraguay en Alemania

Botschafterin Fernando Ojeda nahm auf Initiative von Kanzlerin Angela Merkel am jährlichen Empfang des Diplomatischen Korps teil. Der Bundeskanzler empfängt die Diplomatinnen und Diplomatinnen auf Schloß Meseberg zusammen mit dem Außenminister, dem Staatssekretär des Bundeskanzleramtes und einigen Staatssekretäre. Kanzlerin Merkel hat in ihrer Ansprache zunächst über den Ausgang des Volksentscheids gesprochen, gleichzeitig aber auch betont, dass Großbritannien ein bedeutender Ansprechpartner sei, mit dem man auch in der Zukunft in Verbindung treten müsse.

Die Europaeische Gemeinschaft muesse staerker und erfolgreich werden und vor allem die Jugendarbeitslosigkeit bekaempfen, erklaerte Merkel. Die Kanzlerin erwähnte außerdem die Fluechtlingskrise, von der schaetzungsweise mehr als 65 Mio. Menschen auf der ganzen Welt betroffen sind, den syrischen Konflikt und den Einsatz gegen den Islam. Zu den weiteren Gesprächsthemen gehörten der Ausbau der Migrationspartnerschaft der EU mit Afrika, der NATO-Gipfel in Warschau und der ukrainische Konflikt.

Mehr zum Thema