Als Rentner Auswandern

Auswandern als Pensionist

Immer beliebter wird Thailand bei Rentnern, die auswandern wollen. Aber nicht nur die, die als Rentner auswandern. Dieser Artikel könnte viele dazu anregen, heute über Auswanderung nachzudenken. Mehr und mehr Menschen denken darüber nach, im Alter auszuwandern. Auswandern nach Thailand als Rentner.

Auswanderung im Ruhestand: Was Sie berücksichtigen müssen

Sonnenschein und milde Temperaturen: Viele Menschen hätten nichts dagegen, ihr Alter wenigstens im Ausland aufzubringen. Immerhin sind die Lebensunterhaltskosten in vielen Staaten niedriger als in Deutschland. Nach einer aktuellen Studie des Meinungsforschungsinstitutes Ipsos können sich zwei von drei Bundesbürgern eine Pensionierung im europäischen Ausland vorstellen. 4.

Viele von denen, die es wagen, ins Ausland zu gehen, erfahren dort ein unhöfliches Aufwachen. Weil die Auswanderung eine bedeutsame Angelegenheit ist: Aber nicht nur die gewohnte Umwelt, die Landessprache, die Familie oder auch die Bekannten werden zurückgelassen. In einigen Fällen müssen auch bereits bezogene Zuschüsse für die Pension vom Bund erstattet werden.

Steuervergünstigungen entfallen, die Krankenkasse ist nur noch bedingt hilfreich. Doch auch Ferienländer wie Spanien oder die Türkei sind bei Emigranten populär. Nach eigenen Aussagen überträgt die deutsche Pensionsversicherung rund 220.000 Pensionen an im Inland wohnhafte Ausländer. Um den Wunsch vom Ruhestand im eigenen Land zu verwirklichen, ist eine intensive Vorbereitungsarbeit notwendig.

Rentner sind auf ihre Altersvorsorge angewiesen - und das zu Recht. "In rund 150 Ländern bezahlt die gesetzlichen Rentenversicherungen zurzeit Renten", sagt Rentenexperte Höchstödter. "Die Rentnerinnen und Rentner innerhalb der EU beziehen ihre gesamte gesetzlich vorgeschriebene Altersrente aus allen Beitrags- und Beitragszeiten. Für das Eintreffen der Pension sollte frühzeitig ein internationales Bankkonto im vorgesehenen Altersheim angelegt werden.

Natürlich sollten Emigranten auch daran denken, ihre neue Adresse und Bankdaten frühzeitig der Pensionskasse mitzuschicken. Es empfiehlt sich auch, vor einem Auslandsaufenthalt mit der Deutsche Rentenversicherung Rücksprache zu halten, um herauszufinden, in welchem Umfang sich die Emigrationspläne auf Ihre Altersvorsorge auswirken. Der EuGH hat 2009 festgestellt, dass Rentner, die sich innerhalb der EU ansiedeln, weiterhin staatlich unterstützt werden können (Az.: C-269/07).

"Liegt das neue Zuhause jedoch außerhalb der EU, muss der Riester-Sparer die bis zum Auswanderungszeitpunkt gezahlten Zuschüsse zurückzahlen", so Ergo-Experte Höchstödter. Bei Rentnern mit privater Rentenversicherung gelten jedoch die folgenden Bestimmungen: Rentner müssen auch an die Steuern denken, denn die deutschen Steuerbehörden sind auch im Auslandeinsatz. Wenn Sie in diesem Jahr in den Ruhestand gehen, müssen Sie bereits 70 % Ihrer Altersrente abführen.

"In Deutschland ist die Steuerschuld durch das deutsche Einkommenssteuergesetz geregelt. Das ist gleichgültig, ob ein Rentner in seinem Wohnsitzland bereits eine Erklärung abgegeben hat und dort eine Steuer zahlt", erläutert Rentenexperte Höchstödter. Zur Vermeidung der doppelten Besteuerung von Einkünften hat Deutschland mit vielen Ländern ein Abkommen über die doppelte Besteuerung abgeschlossen. Der in Deutschland geltende Freibetrag von 8.472 EUR pro Kopf besteht im Auslande nicht.

Das bedeutet, dass jeder auf der anderen Seite des Landes lebende Rentner ab dem ersten EUR besteuert wird. Hier gibt es jedoch eine rechtliche Hintertür: Rentner, die im Inland leben und zumindest 90 % ihres Verdienstes aus Deutschland bezieht, können eine unbeschränkte Steuerpflicht in Deutschland beantragen. Für alle im Auslande wohnhaften Rentner ist das Steueramt Neubrandenburg verantwortlich.

Aber auch außerhalb des Rentensystems gibt es Tücken - zum Beispiel in der Krankenkasse. Laut dem DVKA des Spitzenverbandes des GKV ist jeder, der in einem anderen Land Europas eine Pension bezieht, in Deutschland krankenversichert. Hier kann das Leistungsspektrum im Vergleich zu Deutschland erheblich begrenzt werden. Die Inanspruchnahme von Sachleistungen im Auslande, wie z.B. ambulanter Krankenpflegedienst oder Mahlzeiten auf Rollen, geht voll zu Lasten der Betroffenen.

Deshalb ist eine weitere privatwirtschaftliche Langzeitpflegeversicherung für alle Rentner, die bis ins höhere Lebensalter im Land verbleiben wollen, unverzichtbar - und damit auch mit hohen zusätzlichen Kosten verbunden. So kann es sich auch wirtschaftlich rechnen, mit einem Bein auf deutscher Erde zu sein. Es ist eine gute Idee, Ihre Vorzelte in Deutschland komplett abzureißen.

Wenn Sie Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland behalten und nur einen zweiten Wohnsitz im Inland erwerben, brauchen Sie nur eine Reisekrankenversicherung. Im Bereich der Renten- und Krankenversicherungen gibt es in einem solchen Falle keine Benachteiligungen, erläutert DRV-Rentenexperte Braatz. "Sind die Rentner nur temporär im Winter im Ausland, zum Beispiel im heißen Norden, gibt es keine besonderen Merkmale zu erwägen.

Mehr zum Thema