Algerien Klima

Das Algerien-Klima

Die Klimadiagramme und Klimatabellen für Algerien. Bei dem Klima in Algerien weiß man, wie warm es wird. Das Klima an der algerischen Mittelmeerküste ist sehr angenehm. Wettervorhersage für Algerien mit Temperaturen, Luftfeuchtigkeit, Regentagen pro Monat, Sonnenstunden, Wassertemperatur. In Algier herrscht ein warmes und gemäßigtes Klima.

Climate Algeria - Klimadiagramme, Klima-Tabelle

Algeriens Klima kann in drei verschiedene Bereiche eingeteilt werden. Das Mittelmeerklima im nördlichen Teil mit heißen und trocknen Sommertagen und milder, aber recht regnerischer Winterzeit. Der Maximalwert beträgt im Hochsommer in der Regel zwischen 25 und 31°C, im Winter zwischen 15 und 18°C. Mitten in Algerien befindet sich das Atlas-Gebirge.

Das Klima wird hier kontinental mit großen Temperaturdifferenzen zwischen den Jahren. Es werden im Jänner nicht viel mehr als 0° C und es kann auch schneit, im Monat September steigt das Temperaturmessgerät aber auch mal über die 30°-Marke. Im Sommer dauert die trockene Jahreszeit etwas mehr als im nördlichen Teil des Landes. 2.

Im Süden des Atlas-Gebirges ändern sich die Klimabedingungen schnell in Wüstenklima. Rund 80 % der Landesfläche Algeriens gehört zur Sahara. Temperaturschwankungen von mehr als 20 °C am Tag sind die Norm. Tagsüber können die Sommertemperaturen bis zu 50 °C betragen, aber im Winter betragen die durchschnittlichen Temperaturspitzen nur zwischen 10 und 15 C, und in der Nacht können die Werte unter den Frost fallen.

In den Frühlings- und Sommerferien ist die Zeit für einen Besuch der Küste und des Atlasgebirges am besten geeignet.

Das Klima in Algerien - finden Sie die schönste Zeit für Ihren Aufenthalt!

Algerien zieht die Reisenden aus Europa mit einem perfekten Flugwetter und kurzer Flugzeit an. Algeriens mediterranes Klima mit mildem Winter und einer angenehmen Seebrise im Hochsommer machen Algerien zu einem ganzjährigen Reiseziel. Nachfolgend finden Sie Informationen über das Klima und das Klima in Algerien. Die Stadt Algerien befindet sich in Nordafrika und grenzte im östlichen Teil an Tunesien und im westlichen Teil an Marokko.

Algerien verfügt mit rund 1.000 Kilometern mediterraner Küste über zahlreiche Buchten mit einem angenehmen Mittelmeerklima. Der Sahara-Atlas fällt immer weiter nach unten, bevor die letzte Gebirgsausläufer in die Sahara einmünden. Sie ist die größte Sahara der Erde und deckt rund 85 % des Landes ab.

Das fruchtbares Klima des Mittelmeers steht in direktem Kontrast zur Trockenwüste im SÃ?den. Durchquert man Algerien von Nordsüd nach Ost, durchquert man auf den rund 2.000 Kilometer drei Zonen. Die Ursache für die enormen Klimaunterschiede ist das Altas-Massiv. Das Gebirge stellt eine klimatische Grenze dar. Das Klima im nördlichen Algerien wird vom Ozean beeinflußt, während das südliche Klima Algeriens von trockenem Wüstenwind durchzogen ist.

Ägypten ist eines der größten afrikanischen Staaten. Aufgrund der Größe des Gebietes und des dominierenden Altas-Gebirges hat Algerien drei verschiedene Zonen. So ist die optimale Fahrzeit je nach Land unterschiedlich. Die algerische Küste begrenzt das Mittelmeer im nördlichen Teil. Die Küstengebiete haben ein gemäßigtes, mit Südspanien vergleichbares Mittelmeerklima. Der günstigste Reisezeitpunkt hängt von Ihren Plänen ab.

Die besten Strandferienwetter sind in den Monaten April bis September. Durch die milde Seebrise sind die 30°C erträglich. Im Winter ist das Klima in Algerien etwas volatiler, aber es gibt viele nette Tage. Mit einer Temperatur zwischen 15 und 20° C ist diese Saison gut geeignet für Wander- und Sportferien.

Im Reisegepäck sollte jedoch eine stärkere Hülle nicht fehlen, denn die Temperatur sinkt in der Nacht auf 5°C. Das Klima in Zentralalgerien ist kontinental. Im Allgemeinen sind die Wassertemperaturen niedriger als an der Küste. In den Mittelgebirgen wird das Klima durch Höhenlage und Winde mitbestimmt. In den Sommerferien ist die schönste Zeit, um in das Zentralhochland Algeriens zu reisen.

Im Winter liegen oft Schneefälle auf den Berggipfeln und einige Straßen sind nicht durchfahrbar. In Südalgerien befindet sich die Sahara, die größte Sahara der Erde. Algeriens ausgeprägtes Desert Klima hat extrem hohe Temperatur und sehr wenig Niederschläge. Nur etwa 20 mm Niederschläge pro Jahr gibt es im SÃ?den. Am Tag steigt die Temperatur auf 45 °C und sinkt in der Nacht zügig ab.

In der Nacht unter 10 °C ist es sinnvoll, für eine Weste im Reisegepäck zu sorgen. Die Klimadiagramme zeigen in Salah, einer Wüstenstadt. In den Sahara-Regionen Algeriens ist der Herbst die schönste Zeit für einen Urlaub. Es wird im Hochsommer für uns Europaeer unertraeglich heiß und alle Aktivitaeten werden zur Muehe.

Mehr zum Thema