Afrika Klima

Das Afrika-Klima

Das Klima Afrikas ist so vielfältig wie seine Länder und Kulturen. Die klimatischen Bedingungen in den verschiedenen Regionen Afrikas. In Afrika ist die Struktur der Klimazonen daher sehr regelmäßig. In der Mitte befindet sich der Äquator mit seinem tropischen Klima. Die Klimadiagramme und Tabellen für viele Orte im südlichen Afrika.

Afrikas Temperatur und Klima

Das Klima Afrikas ist so unterschiedlich wie seine Staaten und Kultur. In Afrika gibt es von allem etwas zu entdecken. Der afrikanische Festland ist der Extremkontinent. Die Mittelmeerküste hat ein mildes Mittelmeerklima. Der Temperaturbereich reicht von 25°C bis 35°C im Hochsommer und knapp unter 15°C im Herbst.

Im Sommer von May bis October gibt es in Nordafrika kaum Regen. Das Klima wird hauptsächlich von der Sahara, der grössten Sahara der Welt, mitgestaltet. Lediglich an seinen Kanten kommt es in der regnerischen Jahreszeit zu Niederschlägen. Erwähnenswert sind die enormen Temperaturdifferenzen in der Sahara. Am Tag ist die Hitze in der Wildnis über 50° C, aber in der Dunkelheit sinken die Wassertemperaturen bis zum Einfrieren.

Alle Zentralafrikaner befinden sich im äquator. Aufgrund der räumlichen Lage zum Aequator sind die Temperaturdifferenzen klein. Während der regnerischen Jahreszeit herrschen tropische, feuchte Klimaverhältnisse. In Zentralafrika beträgt die Niederschlagszeit bis zu 10 Monaten. Lediglich im Monat Mai und August ist Dürre. Die Niederschlagszeit ist je weiter nördlich oder südlich vom äquator gelegen, desto geringer ist die Zeit.

Am besten reisen Sie zwischen den Monaten May und June am Ende der Regnerei. Wenn Sie eine Reise in Tansania oder Kenia planen, sollten Sie zwischen den Monaten Juni und August dorthin fahren. Der warme Sommer fängt im Monat November an und dauert bis zum Monat März. Die kühle Jahreszeit startet nach einer kleinen Übergangsphase von Mitte März bis Ende August.

Das Frühjahr von Anfang September bis Ende September ist besonders für Safarifans geeignet.

Das Klima in Afrika mit Klima-Tabellen

In Afrika beeinflusst das Klima vor allem die tropischen Regionen und den äquator, der die nördliche Hemisphäre der Welt von ihrer südlichen Hemisphäre abtrennt und auch Afrika durchzieht. Afrika, der afrikanische Festlandskontinent, geografisch vertreten. c ) Laut Klimaangaben hat Digital Wisdom Inc. eine generell recht ebene Landschaft in Afrika. Die Festlandküste zeichnet sich durch ein sehr heißes und trockenes Klima aus, das sich mit sowohl tropischem als auch tropischem Klima aus.

Die Niederschläge auf dem schwarzen Kontinent variieren von Jahr zu Jahr. Nördlich und südlich davon gibt es bei mediterranen Klima etwas weniger Niederschläge, in der Sahel-Zone kaum Niederschläge und in den Wüstengebieten keine. In Westafrika beispielsweise fallen im Laufe des Jahres bei feuchten tropischen Klimaverhältnissen und hoher Temperatur genügend Niederschläge, während in der östlichen Afrikanische Republika Dschibuti die klimatischen Bedingungen umgekehrt sind und diese Gegend daher in der Regel nicht einmal einen regnerischen Tag im Jahr schafft.

In Südafrika herrscht ein besonderes Klima, in dem das Mittelmeerklima für heiße Sommern und kalten Wintern steht. In den meisten Gebieten des Erdballs ist Afrika die heißeste Klimazone unseres Erdballs und der Mangel an Regen hat zur Entwicklung von Ödland beigetragen. Auffallend sind die starken Temperaturunterschiede in den Wüstengebieten Afrikas, die zwischen den äußerst warmen Tagen und kühlen Abenden eintreffen.

Mehr zum Thema